Live hören
Jetzt läuft: Sinfonie Nr.39 Es-Dur, KV 543 von BRSO; Daniel Harding
00.03 - 06.00 Uhr Das ARD Nachtkonzert

Die goldenen 1780er Jahre in Wien

Die 1780er Jahre in Wien gehören zu den Glanzzeiten der Musik- und Operngeschichte mit einer ungeheuren Fülle von großen Namen, Innovationen und kreativer Energie.

Wien Gemälde

Vesper

Die goldenen 1780er Jahre

18:04 - 20:00 Uhr

1776 hatte Kaiser Joseph II. italienische Oper in Wien verboten mit dem Ziel, ein deutsches Nationalsingspiel aufzubauen. Sieben Jahre später, im April 1783 hebt er das Verbot wieder auf.
Die musikalische Leitung der italienischen Oper in Wien übernimmt (wieder) Antonio Salieri und veranstaltet in den nächsten fünf Jahren mit dem „General-Spektakel-Direktor“ Graf Franz Xaver Orsini-Rosenberg  ein wahres Opernfest. Mit hohen Gagen bauen sie in kürzester Zeit ein Spitzenensemble auf mit Namen wie Anna Selina (Nancy) Storace, Stefano Mandini oder Francesco Benucci und engagieren Lorenzo da Ponte als Hauslibrettisten.
Für die Musik sorgen Komponisten von internationalem Starformat wie Salieri selbst, Domenico Cimarosa, Giovanni Paisiello, Giuseppe Sarti, Vicente Martín y Soler – und Wolfgang Amadeus Mozart.
Der hat gerade Salzburg endgültig den Rücken gekehrt und stürzt sich Hals über Kopf in das hoch kreativen Wiener Musikleben zwischen Hofoper und Tanzsaal, Freimaurern und Billardtisch und lässt sich in einer sympathiegetragen-ungezwungenen  Arbeitsatmosphäre nicht zuletzt auch von den Kollegen inspirieren.

Von Sabine Radermacher

Die goldenen 1780er Jahre in Wien

WDR 3 Vesper 30.05.2024 01:55:28 Std. Verfügbar bis 30.05.2025 WDR 3


Die Musikstücke zur Sendung

17:04 - 19:00 Uhr
Komponist:inTitel / LängeInterpret:in
Domenico CimarosaOuvertüre zu L'Italiana a Londra
(7'35'')
Toronto Chamber Orchestra
Leitung: Kevin Mallon
Giuseppe SartiFra i due litiganti il terzo gode, Dramma giocoso in 2 Akten: "Come un agnello“
(Arie des Mingone)
(2'29'')
Roberto Scaltriti, Bariton
Les Talens Lyriques
Leitung: Christophe Rousset
Wolfgang Amadeus MozartThema und Variationen über die Arie des Mingone "Come un'agnello"
für Klavier A-Dur, KV 460 (KV 454a)
(3'49'')
Ronald Brautigam, Hammerklavier
Giuseppe SartiFra i due litiganti il terzo gode,
Dramma giocoso in 2 Akten:
"Ahimè! Dove m'inoltro? - Non potrò del caro bene il bel ciglio vagheggiar"
(Rezitativ und Arie der Dorina)
(6'27'')
Katharina Ruckgaber, Sopran
Accademia di Monaco
Leitung: Joachim Tschiedel
Giovanni PaisielloIl barbiere di Siviglia ovvero La precauzione inutile: Ouvertüre
Komische Oper in 2 Akten (4 Teilen)
(4'22'')
Orchestra della Svizzera italiana
Leitung: Enrique Mazzola
Giovanni PaisielloIl barbiere di Siviglia:
Saper bramate
(Kavatine des Grafen, 1,6)
(4'57'')
Linard Vrielink, Tenor
Pygmalion
Leitung: Raphaël Pichon
Johann Baptist VanhalQuartett F-Dur, op. 33,3
(für Streichquartett)
(21'56'')
Camesina Quartett
Carl Ditters von DittersdorfGiob: Finale
(Oratorium für 6 Stimmen, Chor und Orchester)
(8'16'')
Markus Schäfer, Tenor
Romelia Lichtenstein, Sopran
Beat Duddeck, Countertenor
Jörg Waschinski, Sopran
Ekkehard Abele, Bass
Linda Perillo, Sopran
Das Kleine Konzert
Rheinische Kantorei
Leitung: Hermann Max
Wolfgang Amadeus MozartLo sposo deluso, KV 430 (KV 424a):
"Ah che ridere!" Quartett Pulcherio - Bocconio - Bettina - Don Asdrubale, 1,1
(5'22'')
Linard Vrielink, Tenor
Nahuel di Pierro, Bass
Siobhan Stagg, Sopran
Serena Malfi, Mezzosopran
Pygmalion
Leitung: Raphaël Pichon
Antonio SalieriLa grotta di Trifonio: Ouvertüre
(4'58'')
Mannheimer Mozartorchester
Leitung: Thomas Fey
Antonio SalieriLa grotta di Trifonio:
"Spirti invisibili"
(Szene des Trifonio (mit Chor der Geister), 1,5)
(6'33'')
Matthew Rose, Bariton
Arcangelo
Leitung: Jonathan Cohen
Wolfgang Amadeus MozartLe nozze di Figaro , KV 492
"L'ho perduto"
Kavatine der Barbarina (IV)
(2'00'')
Patricia Petibon, Sopran
Concerto Köln
Leitung: Daniel Harding
Vicente Martin y SolerUna cosa rara
Duett "Pace mio sposo“
(Duett Lilla/Lubino 2,15)
(5'36'')
Montserrat Figueras, Sopran
Inaki Fresán, Bariton
Le Concert des Nations
La Capella Reial de Catalunya
Leitung: Jordi Savall
Vicente Martin y SolerUna cosa rara
"O quanto un sì bel giubilo" - Finale 1
(4'23'')
Maria Angeles Peters, Sopran
Ernesto Palacio, Tenor
Montserrat Figueras, Sopran
Gloria Fabuel, Sopran
Inaki Fresán, Bariton
Fernando Belaza-Leoz, Bassbariton
Stefano Palatchi, Bass
Francesc Garrigosa, Tenor
Le Concert des Nations
La Capella Reial de Catalunya
Leitung: Jordi Savall
Wolfgang Amadeus MozartDon Giovanni, KV 527: Finale (Auszug)
(13'52'')
Johannes Weisser, Bariton
Alessandro Guerzoni, Bass
Alexandrina Pendatchanska, Sopran
Lorenzo Regazzo, Bass
Freiburger Barockorchester
RIAS Kammerchor
Leitung: René Jacobs
Andreas SperingUn bacio di mano, KV 541
(für Bass und Orchester - für Bassetthorn und Orchester)
(2'01'')
Sabine Meyer, Bassetthorn
Kammerorchester Basel
Leitung: Andreas Spering