Live hören
Jetzt läuft: Wolfgang Amadeus Mozart - Konzert A-Dur, KV 622

Musikalische Dialoge und Historien & Musikinstrumentenkunde

Die erste Vesperstunde präsentiert geistliche Musikszenen im Miniformat – von Carissimi, Charpentier, Purcell und Ratis. In der zweiten Vesperstunde geht es um Instrumente wie Tromba marina, Salterio und Lira da braccio.

Giacomo Carissimi

Giacomo Carissimi

Vesper I

Musikalische Dialoge und Historien

17:04 - 17:45 Uhr

Dialogkompositionen und musikalische Historien sind kurze dramatische Musikszenen. Sie stellen die Vorläufer des barocken Oratoriums dar. Mal liegen ihnen Berichte aus dem Alten oder Neuen Testament zugrunde, mal reflektieren sie ganz allgemein christlich Gedankengut. Giacomo Carissimis Historia 'Cain' erzählt, wie Kain seinen Bruder Abel ermordet und Gott ihn für seine Tat bestraft. 'In guilty night' von Henry Purcell ist eine musikalisch-schaurige Szene, in der der Geist des toten Samuel dem israelitischen König Saul dessen gewaltvollen Tod prophezeit. Ganz anders ein 'Dialogo' von Francesco Ratis, in dem ein Engel und Luzifer um eine menschliche Seele kämpfen. Letztendlich kann der Engel die Seele davon überzeugt, nicht dem weltlichen Lustprinzip zu folgen, sondern auf tugendhaften Pfaden zu wandeln, um sich einen Platz im Himmel zu sichern.

Von Gela Birckenstaedt

Musikalische Dialoge und Historien

WDR 3 Vesper 08.06.2024 42:09 Min. Verfügbar bis 08.06.2025 WDR 3


Die Musikstücke zur Sendung

17:04 - 17:45 Uhr
Komponist:inTitel / LängeInterpret:in
Giacomo CarissimiCain
Historia sacra
(6'41'')
Monique Zanetti, Sopran
Raphaele Kennedy, Sopran
Patricia Gonzalez, Sopran
Jean-Francois Lombard, Haute-contre
Jean-Francois Novelli, Tenor
Renaud Delaigue, Bass
Les Paladins
Leitung: Jérôme Correas
Marc-Antoine CharpentierDialogus inter Christum et homines, H. 417
(8'56'')
David Tricou, Haute-contre
Davy Cornillot, Bariton
Etienne Bazola, Bassbariton
Renaud Brés, Bass
Nicolas Brooymans, Bass
Ensemble Correspondances
Leitung: Sébastien Daucé
François de ChancyAllemande in C
(2'06'')
Ensemble Correspondances
Leitung: Sébastien Daucé
Henry PurcellIn guilty night, Z 134
(8'35'')
Emily van Evera, Sopran
Charles Daniels, Tenor
Simon Grant, Bass
Susanna Pell, Bassgambe
Jakob Lindberg, Theorbe
John Toll, Cembalo
Andrew Parrott, Orgel
Francesco RatisDialogo frà l'Angelo, l'Anima e il Demonio
(6'17'')
Cornelia Samuelis, Sopran
Chiyuki Okamura, Sopran
Yorck Felix Speer, Bass
Nuovo Aspetto
Salterio

Vesper II

Von Arpeggione bis Zink – Kleine Musikinstrumentenkunde

18:04 - 19:00

Musik so zu Gehör zu bringen, wie sie (vermutlich) zur Zeit ihrer Entstehung geklungen hat, das ist das Anliegen der historisch informierten Aufführungspraxis. Dabei spielt das 'richtige' Instrumentarium eine entscheidende Rolle. Viele heutige Instrumente, wie etwa die Violine oder bestimmte Tasteninstrumente, gab es schon vor ein, zwei oder mehr Jahrhunderten. Damals waren sie zwar etwas anders gebaut und klangen auch etwas anders, aber dass das jüngere aus dem älteren Instrument hervorging, ist unübersehbar. Es gibt aber auch etliche Instrumente, die haben die Zeitläufte nicht überstanden und wurden im Zuge der historisch informierten Aufführungspraxis wiederentdeckt: etwa die Tromba Marina − auch Trumscheit oder Nonnentrompete genannt −, der Zink, das Clavicymbalum oder der Arpeggione.

Von Gela Birckenstaedt

Von Arpeggione bis Zink

WDR 3 Vesper 08.06.2024 56:37 Min. Verfügbar bis 08.06.2025 WDR 3


Die Musikstücke zur Sendung

18:04 - 19:00
Komponist:inWerk / LängeInterpret:in
Christoph GraupnerOuvertüre C-Dur, GWV 401
für 3 Chalumeaux
(5'45'')
Andrássy Trio
Johann Georg ReutterLa Betulia liberata
Del pari infeconda
Arie für Mezzosopran, Salterio, Streicher und Basso continuo
(6'24'')
Olivia Vermeulen (Mezzosopran)
Ensemble Nuovo aspetto
Christian Gottfried Telonius1. Satz
aus: Konzert Nr. 13 in D-Dur
für Tromba marina, Streicher, Pauken und Basso contiuo 
(3'20'')
Ensemble Arcimboldo
Leitung: Thilo Hirsch
Christophe Le Menu de Saint-PhilibertLa Vièle
für Sopran, Drehleier und Basso continuo
(6'32'')
Monika Mauch (Sopran)
Ensemble Danguy
Leitung: Tobie Miller
Giovanni Pierluigi da PalestrinaDilectus meus mihi
(Ausführung mit Zink, Viola da gamba und Orgel)(5'37'')
Bruce Dickey (Zink)
Mieneke Van der Velden (Viola da gamba)
Kris Verhelst (Orgel)
AnonymusBen lo sa Dio se sum vergine e pura
(Ausführung mit 4 Singstimmen, Lira da braccio und Laute)
(5'29'')
Ensemble Leones
Leitung: Marc Lewon
AnonymusMit ganczem willen wünsch ich dir
(Ausführung Clavicymbalum, Harfe, Organetto und Orgel)
(4'18'')
Tasto Solo
Leitung: Guillermo Pérez
Franz SchubertGute Nacht
aus: Winterreise, D 911 (op. 89)
Bearbeitung für Arpeggione und Klavier
(6'09'')
Lorenz Duftschmid, Arpeggione
Paul Gulda, Hammerklavier