Live hören
Jetzt läuft: Wolfgang Amadeus Mozart - Quartett F-Dur, KV 370
Adriana Altaras

"Besser allein als in schlechter Gesellschaft – Meine eigensinnige Tante" von Adriana Altaras

Stand: 16.09.2023, 10:56 Uhr

Humor und Tragik liegen nah beieinander in Adriana Altaras' Porträt ihrer nahezu hundertjährigen Tante Jele. Bei ihr am Gardasee hat die Bestsellerautorin Altaras die Kindheit verbracht. Knapp 60 Jahre später, zu Beginn der Coronapandemie, lebt sie in Berlin, die Tante noch immer in Italien. Es entspinnt sich ein fernmündlicher Schlagabtausch mit der hellwachen Tante.

Ausstrahlung:
WDR 3 Lesezeichen Teil 1
vom 25. September bis 29. September 2023, 14.45 bis 15.00 Uhr.
WDR 3 Lesung Teil 1 am 30. September 2023, 16.04 bis 17.00 Uhr.

WDR 3 Lesezeichen Teil 2 vom 02. Oktober bis 06. Oktober 2023, 14.45 bis 15.00 Uhr.
WDR 3 Lesung Teil 2 am 07. Oktober 2023, 16.04 bis 17.00 Uhr.

Als ihr Mann sie nach 30 Jahren Ehe verlassen hat, die beiden erwachsenen Söhne ausgezogen sind und die Pandemie alle weiteren Kontakte einschränkt, hadert Adriana Altaras im Frühjahr 2020 mit den Widrigkeiten des Lebens. Ihre Tante Jele dagegen freut sich auch nach hundert Jahren noch über jeden Tag und hält es mit dem titelgebenden Motto: "Besser allein als in schlechter Gesellschaft". Sie hat die spanische Grippe noch mit- und als Jüdin ein KZ überlebt. Zudem ihre schwierige norditalienische Schwiegermutter und eine Ehe, die sie nur aus Dankbarkeit eingegangen war.

In Telefonaten und Skype-Sitzungen mit der Nichte lassen die beiden das Jahrhundertleben der Tante Revue passieren. Der Melancholie der Nichte, die sich von allen verlassen fühlt, versucht Tante Jele mit Tarot-Karten und Kalendersprüchen zu begegnen.

Adriana Altaras hat einen Roman über eine besondere Beziehung geschrieben - ein Buch vom Leben und Sterben, vom Annehmen und Loslassen.

Redaktion: Stefanie Laaser
Sprecherinnen: Adriana Altaras und Angela Winkler

Literaturangabe
Adriana Altaras: Besser allein als in schlechter Gesellschaft. Meine eigensinnige Tante.
Kiepenheuer und Witsch, 22 Euro

Hörbuch:
Argon Verlag, 16 Euro