Live hören
Ethel Smyth - The Boatswain's Mate
Illustratorin und Schriftstellerin Judith Kerr

Zum 100. Geburtstag von Judith Kerr am 14.6.2023

"Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" von Judith Kerr

Stand: 05.06.2023, 11:17 Uhr

1923 wurde Judith Kerr als Tochter des jüdischen Journalisten und Theaterkritikers Alfred Kerr in Berlin geboren. Nach der NS-Machtergreifung floh die Familie aus Deutschland über die Schweiz und Frankreich nach England. Dort wurde Judith Kerr eine erfolgreiche Illustratorin und Schriftstellerin.

Ausstrahlung:
WDR 3 Lesezeichen
vom 12. Juni bis 16. Juni 2023, 14.45 bis 15.00 Uhr.
WDR 3 Lesung am 17. Juni 2023, 16.04 bis 17.00 Uhr.

In ihrem Jugendbuch "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" hat Kerr Erinnerungen an ihre Flucht aus Deutschland verarbeitet. Der 1971 zunächst auf Englisch erschienene Roman ist das berühmteste Werk der 2019 verstorbenen Schriftstellerin und wird bis heute als Schullektüre eingesetzt. Die Auswirkungen der politischen Veränderungen auf das Privatleben und die sich daraus ergebende Notwendigkeit zur Flucht der jüdischen Familie beschreibt Kerr aus der Perspektive ihrer Hauptfigur, der neun Jahre alten Anna. Nicht nur das Kind, sondern auch die Eltern müssen sich unterwegs immer wieder den Bedingungen in den Ländern anpassen, in die sie geflohen sind. Der Vater ist Journalist und sucht Arbeit, die Mutter, eine Musikerin aus gutem Hause, muss sich nun erstmals mit Geldsorgen auseinandersetzen. Das Leben auf der Flucht ändert alles.

Redaktion: Stefanie Laaser
Einrichtung: Uta Reitz
Sprecherin: Sascha Icks

Literaturangabe
Hörbuch
Judith Kerr: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl
Silberfisch, Hörbuch Hamburg 2010