Live hören
Jetzt läuft: Hendrika Entzian - Weekdays
Das Beitragsbild des WDR3 Kulturfeature "Nach dem Fest" zeigt eine Szene aus dem Film "Das Fest" des dänischen Regisseurs Thomas Vinterberg.

Nach dem Fest

Thomas Vinterbergs „Das Fest“ von 1998 ist einer der erfolgreichsten dänischen Dogma-Filme. Inspiriert ist er von einem Mann, Allan, der im Radio seine Lebensgeschichte erzählte. Jahre später macht sich eine Journalistin auf die Suche nach ihm.

Von Lisbeth Jessen

1996 ist Allan zu Gast in der dänischen Radio-Talkshow „Koplev’s Lounge“. Er erzählt die schockierende Geschichte eines jahrelangen Missbrauchs innerhalb der Familie, den Allan am sechzigsten Geburtstag seines Vaters vor der versammelten Verwandtschaft öffentlich machte. Seine Schilderungen beeindrucken so sehr, dass sie den dänischen Filmemacher Thomas Vinterberg zu seinem Film „Das Fest“ inspirieren. Nach dem internationalen Erfolg des Films beginnen die Fragen: Wo ist Allan? Warum meldet sich niemand, der die Geschichte bestätigen kann? War Allan am Ende nur ein guter Publicity Gag der Filmproduktionsfirma? Lisbeth Jessen hat sich auf die Suche nach Allan gemacht und eine noch beeindruckendere Geschichte herausgefunden.

Nach dem Fest

WDR 3 Kulturfeature 04.03.2023 51:39 Min. Verfügbar bis 02.03.2033 WDR 3 Von Lisbeth Jessen


Download

Ausstrahlung am Samstag, den 4. März 2023 um 12.04 Uhr
Wiederholung am Sonntag, den 5. März 2023 um 15.04 Uhr
Von: Lisbeth Jessen
Deutsche Fassung: Egon Netenjakob und Louise Emcken
Redaktion im WDR: Johanna Tirnthal/Adrian Winkler
Produktion: Danmarks Radio 2002 / WDR 2004