Live hören
Jetzt läuft: Georg Friedrich Händel - Concerto grosso g-Moll, op. 6,6, HWV 324
Eine winzige Babypuppe in einem Reagenzglas; Symbolbild für In-Vitro-Fertilisation.

Die Unmöglichen

Stand: 29.11.2023, 15:55 Uhr

Die Pränataldiagnostik wird immer präziser. Krankheiten oder Behinderungen des Embryos können früh erkannt werden. Wieweit bestimmt das die Zukunft? Eine Entscheidung - und drei mögliche Leben im Schnelldurchlauf.

Von Paul Plamper und Julian Kamphausen

Das Hörspiel steht nach der Sendung zum Download zur Verfügung.

Die Unmöglichen - Schattenseiten der Pränataldiagnostik

WDR Hörspiel 26.06.2022 54:21 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR Online Von Paul Plamper und Julian Kamphausen


Download

Wenn eine schwangere Frau bei einer Untersuchung erfährt, dass ihr Kind mit Down-Syndrom geboren wird, entscheidet sie sich in neun von zehn Fällen für einen Abbruch der Schwangerschaft. Bei künstlicher Befruchtung gehen die Möglichkeiten noch weiter. Durch pränatale Diagnostik kann man Krankheitsrisiken erkennen, darunter Brustkrebs, starke Hornhautverkrümmung, Schizophrenie. Ist es nicht fahrlässig, diese Möglichkeit nicht wahrzunehmen? Ein deutsches Paar reist nach England, um in einer Privatklinik per In-Vitro-Fertilisation ein Kind zu zeugen. Drei Embryonen entstehen. Sie warten auf ihren Gencheck. Nur einer von ihnen wird eingepflanzt werden. Die Stimmen der ungeborenen Leben erzählen ihre Zukunft - eine Vorschau auf die wichtigsten Ereignisse zwischen Geburt und Tod. Ist die DNA wirklich der alles bestimmende Bauplan? Welches der drei Leben ist das lebenswerteste? Wir hören drei Möglichkeiten, von denen nur eine gewählt werden wird. Wir hören die "Unmöglichen".