Live hören
Jetzt läuft: Messe C-Dur, op.86 von Ludwig van Beethoven
00.05 - 06.00 Uhr Das ARD Nachtkonzert

Sowieso der Apparat erwürgt dem Zeit

Weiblicher Roboter mit menschlichem Gesicht.

Sowieso der Apparat erwürgt dem Zeit

Von Guido Graf und Peter Dittmer

Eine inzwischen historische Versuchsanordnung ohne doppelten Boden: Vier Menschen mit professioneller Kommunikationskompetenz unterhalten sich mit einer Maschine. Sie kommunizieren mit Software, mit einer Frühform künstlicher Intelligenz - lange vor Alexa und Siri.

Das Hörspiel steht nach der Sendung bis 23. Februar 2021 zum Download zur Verfügung.

Sowieso der Apparat erwürgt dem Zeit

WDR 3 Hörspiel 24.02.2020 38:45 Min. Verfügbar bis 23.02.2021 WDR 3

Download

Die AutorInnen tippen ihre Gesprächsangebote ein - der Apparat, genannt "Die Amme", antwortet mit Bildschirmtext und allerlei Geräuschaufwand. Das Hörspiel hört und liest mit. Das Ergebnis: Die Entschlüsselung des Small Talk, Scham und Missgunst, dezente Wut, genervte Heiterkeit und Allerweltsprobleme ohne Ende. Ein Kinderspiel: Die Amme fragt, hakt nach, wird pampig, verheddert sich in dubiosen Ausflüchten und stellt freche Behauptungen auf. Es geht um nichts und um alles. Wie funktioniert die Katastrophe der kommunikativen Maschine Gesellschaft, wie entstehen diese Minidramen mit ihren Winkelzügen und Abgründen?

Mensch und Maschine kommen sich in Streit und Intimität, in ihren jeweiligen Unvollkommenheiten näher. Doch es bleibt die Frage: Was ist Intelligenz? Der Apparat, die Amme, nimmt jede Gewissheit. Kommunikation ist nicht, was gelingt, sondern es sind die Fehler und Sprünge, die Vieldeutigkeiten und Paradoxien, das Unwahrscheinliche. Vier DuellantInnen spielen ein einfach kompliziertes Spiel mit der Amme, Mouse On Mars geben dem Ganzen den rhythmischen Spin und die musikalische Dimension.

Das Hörspielprojekt wurde mit einem Stipendium der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen gefördert.

Besetzung
Amme / Echo Jürgen Thormann 

ferner wirken mit: Barbara Bongartz, Birgit Kempker, Urs Allemann, Andreas Dorau

Von Guido Graf und Peter Dittmer
Komposition: Mouse on Mars
Technische Realisation: Andi Thoma
Regie: Thomas Wolfertz
Produktion: WDR 2005

Ausstrahlung: 24. Februar 2020
Redaktion: Martina Müller-Wallraf

Stand: 30.01.2020, 11:08

Weitere Themen