Live hören
Jetzt läuft: One Day (I'm Gonna Break Your Heart) von Nico Santos
Klettern auf der Müngstener Brücke

Klettern auf der Müngstener Brücke

Stand: 04.11.2022, 00:00 Uhr

  • Klettersteig auf 100 Metern Höhe
  • Atemberaubende Aussicht
  • Fotos vom Brückensteig-Team als Erinnerung

Klettern auf der Müngstener Brücke

WDR 2 Raus in den Westen 06.11.2022 03:31 Min. Verfügbar bis 06.11.2023 WDR 2 Von WDR 2


Download

Das wird eine Entdeckungstour der ganz besonderen Art. Gut gesichert mit Klettergurt und Helm geht es hoch hinaus auf die Müngstener Brücke. Oben auf 100 Metern Höhe wartet eine spektakuläre Aussicht: die Wupper, Wälder und Wanderer, ganz klein wie Ameisen.

Wie lange hat es gedauert, die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands zu bauen? Wie schwer ist sie? Das Brückensteig-Team beantwortet alle Fragen und nimmt die Teilnehmer mit auf eine kleine Zeitreise. Inklusive Gruppenfotos als Andenken an einen unvergesslichen Tag.

Wer danach noch keine Lust hat, nach Hause zu fahren: Wie wäre es mit einer Fahrt über die Wupper mit der Schwebefähre? Oder eine Wanderung durch die Wälder? Ein Besuch auf Schloss Burg in Solingen?

WDR 2 Geheimtipp

Ab und zu gibt es besondere Kletter-Specials. Das Brückensteig-Team bietet SunDowner-Touren an. Dann geht es zum Sonnenuntergang auf die Brücke und im Dunkeln mit Stirnlampen zurück. Mystisch - vor allem wenn die Fledermäuse dann um die Brücke flattern. In diesem Jahr gibt es außerdem - außerhalb der normalen Saison - Winterspecials wie eine Nikolaus- oder Weihnachtstour, inklusive Glühwein, Punsch und Keksen.

Klettern auf der Müngstener Brücke

 

Klettern auf der Müngstener Brücke

Die Kletter-Tour startet im Schatten der Brücke und führt auf bis zu 100 Meter in die Höhe.

Die Kletter-Tour startet im Schatten der Brücke und führt auf bis zu 100 Meter in die Höhe.

Die Müngstener Brücke ist die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands. Sie wurde im Jahr 1897 fertiggestellt.

Das Brückensteig-Team erzählt während der Tour kleine Anekdoten und Geschichten rund um die Brücke.

Mit einem Klettergurt geht es sicher auf die Brücke. Vorher gibt es eine Einweisung vom Kletter-Team am Haus Müngsten.

Auch ein Helm darf natürlich nicht fehlen. Auf dem Weg nach oben gibt es übrigens genug Pausen, um die Aussicht zu genießen.

Die Kletter-Guides helfen und sind auch über Walkie-Talkies immer erreichbar.

Außerdem gibt es als Erinnerung ganz viele Fotos an einen unvergesslichen Tag im Bergischen Land.

Oben wartet eine spektakuläre Aussicht über bunte Wälder und die Wupper - manchmal auch ganz mystisch mit Nebel.

Immer wieder gibt es Special-Tickets für Sun-Downer-Touren. Dann geht es zum Sonnenuntergang auf die Brücke…

… und im Dunkeln geht es mit Stirnlampen zurück, wenn die Fledermäuse um die Brücke flattern.

Alle Infos zu diesem Ausflug in den Westen

Klettern auf der Müngstener Brücke
Dauer2,5 Stunden
DistanzKurze Strecke durch den Wald, danach geht es in luftige Höhen (bis 100 Meter hoch)
Schwierigkeitleicht
KostenEinzelticket: 79 € / Ermäßigt 69 € (Die Tickets müssen vorab online gebucht werden.)
Anreise mit dem AutoDie Adresse fürs Navi ist: Müngstener Brückenweg 71, 42659 Solingen. Parkplätze sind aus allen Richtungen ausgeschildert. Ein Fußweg von gut 8 Minuten führt von den Parkplätzen bis zum Haus Müngsten.
Anreise mit Bus und BahnDie Anreise mit der Bahn erfolgt bis zum Bahnhof Solingen-Schaberg. Die nächstgelegene Bushaltestelle ist Solingen, Müngsten Brückenpark.
Mit KindernKinder ab 6 und bis 14 Jahre dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen auf den Brückensteig.
Mit dem HundHunde dürfen nicht mit auf die Brücke. Beachtet bitte außerdem, das Hunde im gesamten Brückenpark angeleint bleiben müssen.
WDR 2 JahreszeittippVon Frühling bis Herbst
Persönlicher EindruckEinzigartige Erfahrung, professionelles und gut eingespieltes Guide-Team, einfache Anleitung zum Anlegen der Klettergurte, unzählige Fotos für den Privatgebrauch, Hilfsbereitschaft bei Höhenangst (eine Teilnehmerin wollte nicht über einen Balken gehen, war alles kein Problem), schön sind auch die Specials (SunDowner-Tour). Hinweis: Ohrringe, Piercings, alles aus den Taschen muss man abgeben. Das war vielen von uns vorher nicht klar. Handys dürfen mit, dafür bekommt man eine extra Hülle zum Umhängen. Man kann durch die Hülle Fotos machen, aber darf nichts rausholen, sobald die Tour anfängt. Fotos von der Tour (auch Gruppenfotos) waren noch am selben Tag ein paar Stunden später bereits über einen Link abrufbar. Gute Stimmung.