Aggertalsperre im Winter

Ausflug an die Aggertalsperre

Stand: 22.01.2023, 14:00 Uhr

  • Rundwege zwischen vier und 14 Kilometern
  • Teilweg Bergischer Streifzug Nr. 10 "Energieweg"
  • Im Winter herrlich ruhig, im Sommer beliebter Badeort

Von Anita Horn

Ausflug an die Aggertalsperre

WDR 2 Raus in den Westen 21.01.2023 06:39 Min. Verfügbar bis 21.01.2024 WDR 2 Von WDR 2


Download

Bei einer Wanderung an der Aggertalsperre kommen echte Urlaubsgefühle auf. Fast überall ist der Blick aufs Wasser möglich und je nach Gruppe und Erfahrung sind hier kurze Wege mit kleinen Kindern oder ausgiebige Tageswanderungen mit Sack und Pack möglich.

Ihr könnt zum Beispiel um die Halbinsel wandern und macht dabei knapp vier Kilometer. Wenn ihr um die komplette Aggertalsperre geht, kommt ihr auf gut 14 Kilometer - mit ganz vielen Ausbaumöglichkeiten und den einen oder anderen Höhenmetern natürlich.

Der südliche Teil des Rundwegs gehört auch zum Bergischen Streifzug Nr. 10 namens "Energieweg". Hier findet ihr Lehrtafeln zum Thema Energiegewinnung aus Wasser. Unter der Woche gibt es auch buchbare Führungen. Im Sommer könnt ihr im Naturfreibad Bruch und am Campingplatz Lantenbach baden.

Der WDR 2 Geheimtipp

Bringt euch selbst Essen und Trinken mit oder stärkt euch in direkter Umgebung der Aggertalsperre mit Thai Food, Tapas oder Bergischen Waffeln - für letztere müsst ihr nur einen kleinen Abstecher vom obersten Zipfel der Talsperre zum Landgasthof Reinhold in Rosenthal machen.

Wandern an der Aggertalsperre

 

Aggertalsperre

Die Aggertalsperre bei Gummersbach im Oberbergischen Land ist im Winter ebenso ein Wanderparadies wie im Sommer. Sie dient dem Hochwasserschutz und der Energiegewinnung.

Die Aggertalsperre bei Gummersbach im Oberbergischen Land ist im Winter ebenso ein Wanderparadies wie im Sommer. Sie dient dem Hochwasserschutz und der Energiegewinnung.

Die Talsperrenmauer ist sehr eindrucksvoll und kann überquert werden. Sie steht unter Denkmalschutz und eröffnet einen wunderbaren Weitblick über das Wasser. Direkt daneben ist der Wanderparkplatz Aggertalsperre.

Ab hier könnt ihr einen tollen Rundwanderweg von knapp 14 Kilometern in direkter Wassernähe gehen. Wer nur um die Halbinsel im Norden geht, ist nach vier Kilometern zurück.

Der südliche Teil des Rundwegs gehört auch zum Bergischen Streifzug Nr.10, dem "Energieweg". Hier gibt es Infotafeln von der "Maus" und viel zu lernen.

Im Sommer ist die Talsperre beliebt bei Wassersportlern aller Art. Offizielle Badestellen gibt es am Naturfreibad Bruch und am Campingplatz Lantenbach. Es gibt Boote und viel Platz für Stand Up Paddling.

Ob zum Hundespaziergang, für eine Tageswanderung oder einfach nur, um die Seee baumeln zu lassen – die Aggertalsperre ist ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie.

Alle Infos zu diesem Ausflug in den Westen

Wandern an der Aggertalsperre
Dauer3-6 Stunden
Distanzetwa vier bis 14 Kilometer
Schwierigkeitleicht
Kostenumsonst
Anreise mit dem AutoWanderparkplatz Aggertalsperre neben der Sperrmauer
Anreise mit Bus und BahnÜber Gummersbach Bahnhof und dann mit dem Bus bis Steinweg plus 20min Fußweg zur Sperrmauer oder vom Bahnhof bis Bushaltestelle Genkeltalsperre (20min)
Mit KindernSuper für Kinder, auch mit Kinderwagen möglich
Mit dem Hundja
WDR 2 Jahreszeittippzu jeder Jahreszeit