Cover "Daniel Kehlmann - Lichtspiel"

Lichtspiel: Meisterwerk über Kunst und Macht

Stand: 21.01.2024, 00:00 Uhr

  • Der Regisseur G.W. Pabst und die Nazis
  • Ein Roman über Kunst und Macht
  • Das ist echte Weltliteratur

Daniel Kehlmann - Lichtspiel

WDR 2 Lesen 21.01.2024 03:35 Min. Verfügbar bis 21.01.2026 WDR 2


Download

Worum geht es?

Daniel Kehlmann erzählt in "Lichtspiel" die Geschichte des österreichischen Kultregisseurs G.W. Pabst, der 1933 nach Hollywood geht, um dort sein Glück zu versuchen. Doch trotz seiner bisherigen Erfolge, seiner Erfahrungen und Kontakte scheitert er in den USA.

G.W. Pabst will zurück nach Österreich, landet aber schließlich in Deutschland, wo die Nazis an der Macht sind und Propagandaminister Goebbels großes Interesse an ihm und seinem Können zeigt.

Auch wenn G.W. Pabst zunächst glaubt, dem Werben um seine Person widerstehen zu können, lässt er sich dann doch mehrere Filme von den Nazis ermöglichen.

Was sagt Buchkritiker Denis Scheck?

Daniel Kehlmann ist ein ausgefuchster Erzähler, arbeitet hier gekonnt mit den Mitteln des magischen Realismus und lässt "Lichtspiele" so zu einem wirklich spannenden und beeindruckenden Leseerlebnis werden.

Es ist eine große Geschichte über das Verhältnis von Kunst und Macht und zugleich geht’s um die moralische Verwantwortung, die ein jeder Künstler hat. Es ist ein Buch zum Lachen und Weinen. So geht Weltliteratur.

Für wen ist das Buch?

Für alle, die Lust auf ein grandioses Buch haben, sich für die deutsche Geschichte, für das Kino und die Kunst interessieren.

Das Buch auf einem Blick:

Daniel Kehlmann
Lichtspiel
480 Seiten
Verlag: Rowohlt
ISBN: 978-3-498-00387-6
Preis: 26 Euro