Kornnatter im Gebüsch in den Händen eines Feuerwehrmann.

Junge findet Würgeschlange bei Klassenausflug

Stand: 31.03.2023, 12:55 Uhr

Ein Grundschüler hat während eines Ausflugs mit seiner Klasse eine Kornnatter entdeckt, eine für Menschen ungefährliche amerikanische Würgeschlange. Die Kinder waren mit ihren Lehrern im Biologischen Zentrum in Lüdinghausen unterwegs.

Von Brigitte Lieb

Bei dem Ausflug der zweiten Klasse einer Dülmener Grundschule sollte sich eigentlich alles um Stauden und Büsche drehen - doch das war plötzlich nebensächlich, als einer der Schüler mitten auf dem Gelände ruft: "Da ist eine Schlange!"

Erst wollten ihm die Erwachsenen nicht glauben, aber da war sie: 120 Zentimeter lang, dünn und orangefarben. Das Biologische Zentrum rief sofort die Feuerwehr.

Kornnatter in einem blauen Gefäß.

Kornnattern sind nicht giftig und daher für Menschen ungefährlich

Inzwischen hatte ein Mitarbeiter recherchiert: Bei der Schlange handelte es sich um eine Kornnatter. Sie ist in Nordamerika heimisch, nicht giftig und für den Menschen recht ungefährlich. Drei Feuerwehrleute fingen das Tier schließlich ein - vor den gebannten Augen der Schulklasse und den Mitarbeitenden des Biologischen Zentrums.

Kornnatter nun in Auffangstation

Mittlerweile ist die Kornnatter im Artenschutzzentrum in Metelen. Dort gibt es eine Auffangstation für exotische Tiere. Zwischenzeitlich war die Schlange privat bei einem Mitarbeiter der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Coesfeld untergebracht.

Ausgebüxt oder ausgesetzt

Ob die Kornnatter ausgebüxt ist oder sogar ausgesetzt wurde, konnte bisher nicht geklärt werden. Nach Einschätzung der Unteren Naturschutzbehörde ist es eher unwahrscheinlich, dass sich der Besitzer noch meldet.

"Für einige Halter sind die Kosten für Reptilien wegen der gestiegenen Strompreise inzwischen zu hoch," erklärt Klaus Dahms von der Unteren Naturschutzbehörde. Die Folge: Die Tiere werden bei steigenden Außentemperaturen ausgesetzt.

Für sie kann das viel Stress bedeuten. Kornnattern beispielsweise fühlen sich erst bei Temperaturen um die 18 Grad wohl.

Über dieses Thema haben wir am 31.03.2023 in der Lokalzeit Münsterland auf WDR 2 und im WDR Fernsehen berichtet.

Weitere Themen