Nachweis - Wie weist man sich als geimpft, genesen oder getestet aus?

CovPass Impfpass

Nachweis - Wie weist man sich als geimpft, genesen oder getestet aus?

Wir beantworten Ihre Fragen zum Alltag mit dem Coronavirus. Hier: Nachweis - Wie weist man sich als geimpft, genesen oder getestet aus?

In zahlreichen Einrichtungen und Situationen muss man sich in NRW als Getesteter, Geimpfter oder Genesener ausweisen (3G). "Deshalb sind bei der Inanspruchnahme oder Ausübung dieser Einrichtungen, Angebote und Tätigkeiten der jeweilige Immunisierungs- oder Testnachweis und ein amtliches Ausweispapier mitzuführen und auf Verlangen den jeweils für die Kontrolle verantwortlichen Personen vorzuzeigen", heißt es in der Corona-Schutzverordnung. Der 3G-Nachweis ist also nur in Kombination mit einem Personalausweis oder Ähnlichem gültig.

3G-Nachweis in Papierform oder digital per App

Möglich sind sowohl Nachweise in Papierform als auch digital mit der Corona-Warn-App, der CovPass-App oder der Luca-App. Für den digitalen Nachweis können Geimpfte und Genesene in vielen Apotheken sogenannte Covid-19-Zertifikate in Papierform erhalten, die sich per QR-Code in die Apps hochladen lassen. In welchen Apotheken das möglich ist, lässt sich über die Website www.mein-apothekenmanager.de erfahren.

Für Kinder unter 16 Jahren kein 3G-Nachweis nötig

Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren besteht in NRW keine Pflicht, sich als genesen, geimpft oder getestet auszuweisen. Ältere Jugendliche können statt eines Testnachweises eine Schulbescheinigung vorlegen. Hintergrund ist, dass Schülerinnen und Schüler in den Schulen regelmäßig auf Corona getestet werden.

(Zurück) zur Übersicht:

Stand: 04.09.2021, 09:08

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen