Wanderausstellung von Maria 2.0 startet

Die von katholischen Frauen initiierte Protestbewegung Maria 2.0 eröffnet am Donnerstag (08.08.2019) eine Wanderausstellung.

Die Schau startet im hessischen Bad Schwalbach und soll anschließend nach Aachen kommen. Sie präsentiert fast 100 Arbeiten der Künstlerin Elisabeth Kötter. Es handelt sich dabei um Porträts von Menschen, die sich in der Kirche engagieren. Alle haben einen zugeklebten Mund. Damit möchte die Künstlerin zum Ausdruck bringen, dass Frauen in den Kirchen nicht mehr schweigen wollen.

Kötter ist selbst eine der Gründerinnen von Maria 2.0. Die Initiative entstand aus einem kleinen Lesekreis in einer Münsteraner Gemeinde. Im Frühjahr machte die Bewegung mit einem "Kirchenstreik" von Tausenden Frauen bundesweit von sich reden.

Maria 2.0. - Menschenkette um den Aachener Dom 02:52 Min. Verfügbar bis 09.07.2020