Unfall beim Kölner Rosen·montags∙umzug

Text hören

Jahres·rückblick 2018 17.12.2018 02:31 Min. Verfügbar bis 17.12.2019 WDR.de

Download Podcast

Februar

Unfall beim Kölner Rosen·montags∙umzug

Beim Karneval in Köln hat es einen Unfall mit einem Karnevals∙wagen gegeben.

Bei diesem Unfall wurden 5 Menschen verletzt.

Das war am Rosen∙montag im Februar in Köln.

            Rosen∙montag ist ein besonderer Tag beim Karneval.

Was ist passiert?

Beim Karneval in Köln verkleiden sich die Menschen.

Und die Menschen sind fröhlich.

Beim Karneval fahren auch bunte Karnevals·wagen durch die Stadt.

Manchmal ziehen Pferde diese Karnevals∙wagen.

Auch beim Karnevals·umzug am Rosen·montag haben Pferde einen Wagen gezogen.

Aber plötzlich haben sich die Pferde erschrocken.

            Das heißt:

            Die Pferde haben Angst bekommen.

            Und die Pferde sind mit sehr viel Kraft los∙gerannt.

Dann sind die Pferde gegen eine Tribüne gerannt.

Auf dieser Tribüne waren viele Menschen.

Bei dem Unfall wurden 5 Menschen verletzt.

Und diese 5 Menschen mussten ins Krankenhaus. 

 

Die Polizei untersucht

Die Polizei möchte wissen:

            Warum hat es einen Unfall mit einem Karnevals∙wagen gegeben?

Viele Menschen haben den Unfall gesehen.

Diese Menschen denken:

            Ein Mensch hat vielleicht etwas in den Umzug geworfen.

Die Polizei hat noch keine Beweise gefunden.

            Das heißt:

            Die Polizei kann nicht sicher sagen:

                        Ein Mensch hat etwas in den Umzug geworfen. 

 

Tier·schützer wollen keine Pferde mehr im Umzug

Tier·schützer haben gesagt:

            Wir wollen keine Pferde mehr im Rosen∙montags∙umzug.

Viele Menschen denken jetzt:

            Pferde sind zu gefährlich für den Rosen∙montags∙umzug.

Aber die Menschen von dem Karneval in Köln haben entschieden:

            Pferde dürfen beim Rosen∙montags∙umzug dabei sein.  

 

Sie möchten zu der Übersicht von unserem Jahres·rückblick?

Dann klicken Sie hier.

Prüfsiegel der Forschungsstelle Leichte Sprache an der Universität Hildesheim

Die Forschungs·stelle Leichte Sprache hat die Texte wissenschaftlich geprüft.
Die Forschungs·stelle Leichte Sprache hat zum Beispiel geprüft:
• Sind die Sätze kurz?
• Und hält sich der WDR an die Regeln?
Die Forschungs·stelle ist an der Universität in Hildesheim.

Stand: 12.02.2018, 20:39