Prozess zur Love-Parade fängt an

Dezember

Prozess zur Love-Parade fängt an

Text hören

Jahres·rückblick 2017 22.12.2017 03:33 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR.de

Am 8. Dezember hat in Düsseldorf ein Prozess angefangen.

Der Prozess geht um die Love-Parade.

            Die Love-Parade war eine sehr große Veranstaltung.

            Auf der Love-Parade haben tausende Menschen zu Techno·musik getanzt.

Bei der Love-Parade im Jahr 2010 sind 21 Menschen gestorben.

Jetzt prüft das Gericht:

            Wer ist schuld an dem Unglück? 

 

Was ist passiert?

Im Jahr 2010 war in Duisburg die Love-Parade.

            Die Love-Parade war eine sehr große Musik∙veranstaltung.

            Auf der Love-Parade haben mehrere tausend Menschen gefeiert.

            Und zu Techno∙musik getanzt.

Sehr viele Menschen haben die Love-Parade in Duisburg besucht. 

 

Der Tunnel

Die Love-Parade in Duisburg war auf einem Gelände.

            Ein Gelände ist zum Beispiel ein großer Platz.

Das Gelände hatte nur ein Tor.

Dieses Tor war der Eingang.

Und dieses Tor war auch der Ausgang.

Deshalb hat es nur einen Weg zum Gelände gegeben.

Alle Besucher von der Love-Parade mussten diesen Weg gehen.

Der Weg ist durch einen Tunnel gegangen.

Sehr viele Menschen wollten gleichzeitig den Weg durch den Tunnel gehen.

Deshalb hat es ein Gedränge gegeben.

            Das heißt:

            Vor dem Tunnel war es sehr eng.

            Und in dem Tunnel war es sehr eng.

            Der Platz hat nicht für die vielen Menschen ausgereicht.

Die Menschen haben Panik bekommen.

            Panik ist eine sehr starke Angst.

Die Menschen haben gedrängelt.

            Das heißt:

            Die Menschen haben andere Menschen geschubst.

Und die Menschen wollten schnell von dem Gelände weg.

Bei dem Gedränge sind 21 Menschen gestorben.

Und bei dem Gedränge wurden sehr viele Menschen verletzt. 

 

Der Prozess

Am 8. Dezember hat der Prozess zur Love-Parade angefangen.

Das Gericht in Duisburg muss nämlich prüfen:

            Wer ist schuld an dem Unglück?

10 Menschen sind angeklagt.

            Das heißt:

            Diese 10 Menschen sind vielleicht an dem Unglück schuld.

Das Gericht in Duisburg denkt:

            Diese 10 Menschen haben die Love-Parade vielleicht falsch geplant.

            Deshalb sind vielleicht so viele Menschen gestorben.

            Und deshalb wurden vielleicht so viele Menschen verletzt. 

 

Düsseldorf

Viele Menschen wollten bei dem Prozess in Duisburg dabei sein.

Aber der Gerichts·saal in Duisburg war zu klein für so viele Menschen.

            In einem Gerichts·saal finden Prozesse statt.

Deshalb war der Prozess am 8. Dezember in Düsseldorf.

            Düsseldorf ist die Hauptstadt von Nordrhein-Westfalen.  

 

Sie möchten zu der Übersicht von unserem Jahres·rückblick?

Dann klicken Sie hier.

Prüfsiegel der Forschungsstelle Leichte Sprache an der Universität Hildesheim

Die Forschungs·stelle Leichte Sprache hat die Texte wissenschaftlich geprüft.
Die Forschungs·stelle Leichte Sprache hat zum Beispiel geprüft:
• Sind die Sätze kurz?
• Und hält sich der WDR an die Regeln?
Die Forschungs·stelle ist an der Universität in Hildesheim.

Stand: 08.12.2017, 15:00