Air-Berlin fliegt nicht mehr

Oktober

Air-Berlin fliegt nicht mehr

Text hören

Jahres·rückblick 2017 22.12.2017 01:39 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR.de

Im Oktober ist das letzte Flugzeug von Air-Berlin in Düsseldorf gelandet.

            Air-Berlin ist eine deutsche Flug·gesellschaft.

Jetzt bietet Air-Berlin keine Flüge mehr an.

Air-Berlin ist nämlich insolvent.

            Das heißt:

            Air-Berlin hat kein Geld mehr.

Deshalb haben viele Mitarbeiter in Nordrhein-Westfalen ihre Arbeit verloren. 

 

Was ist passiert?

Air-Berlin ist insolvent.

            Das heißt:

            Air-Berlin hat kein Geld mehr.

Deshalb kann Air-Berlin seine Mitarbeiter nicht mehr bezahlen.

Und deshalb musste Air-Berlin 3 000 Mitarbeiter entlassen.

Viele Mitarbeiter haben gehofft:

            Vielleicht können wir trotzdem bei Air-Berlin bleiben. 

 

Air-Berlin und Lufthansa

Die Lufthansa ist auch eine deutsche Flug∙gesellschaft.

Die Lufthansa hat viele Flugzeuge von Air-Berlin gekauft.

Und die Lufthansa hat einige Flug∙strecken von Air-Berlin übernommen.

Jetzt sind die Flüge in Deutschland viel teurer.

Und jetzt gibt es nicht genügend Plätze in den Flugzeugen.

Deshalb ärgern sich viele Menschen.  

 

Sie möchten zu der Übersicht von unserem Jahres·rückblick?

Dann klicken Sie hier.

Prüfsiegel der Forschungsstelle Leichte Sprache an der Universität Hildesheim

Die Forschungs·stelle Leichte Sprache hat die Texte wissenschaftlich geprüft.
Die Forschungs·stelle Leichte Sprache hat zum Beispiel geprüft:
• Sind die Sätze kurz?
• Und hält sich der WDR an die Regeln?
Die Forschungs·stelle ist an der Universität in Hildesheim.

Stand: 16.10.2017, 15:00