Die Azoren – Naturerlebnis im Atlantik

Die Azoren – Naturerlebnis im Atlantik Wunderschön! 19.04.2020 01:28:36 Std. UT Verfügbar bis 18.04.2021 WDR

Die Azoren – Naturerlebnis im Atlantik

Vulkane mit azurblauen Kraterseen, Wasserfälle im Dschungel, heiße Quellen und Portugals höchster Berg: Die Azoren sind ein grünes Paradies mitten im Atlantik und bieten alles für einen naturnahen Abenteuerurlaub – inklusive Wandern, Canyoning, Surfen, Tauchen, Kanufahren und Baden im Naturschwimmbecken. Tamina Kallert besucht drei der insgesamt neun Inseln: Die Hauptinsel São Miguel ist berühmt für ihre üppige Vegetation mit riesigen Farnen, Baumheide, Lorbeerhecken und Blumen, die nur auf den Azoren wachsen. Die malerische Hauptstadt Ponta Delgada erinnert mit ihrem typischen Kopfsteinpflaster und ihrer Architektur in Vielem an das Mutterland Portugal. Auf Faial blühen am Straßenrand unzählige blaue Hortensien, deshalb nennen die Einheimischen sie die "blaue Insel". Nur ihre Westküste gleicht einer Mondlandschaft. Und sie ist ein Treffpunkt der Weltumsegler. Pico, benannt nach dem 2.351 Meter hohen Vulkan Ponta do Pico, ist die Insel des Weins und der Wale. 

Ein Auto fährt auf einem Weg, der von Hortensienhecken gesäumt ist.

Hortensienhecken säumen die Straßen und Wege auf der Insel São Miguel.

Die Azoren liegen rund vier Flugstunden von Deutschland entfernt. Sie gehören zu Portugal und sind ein Teil der EU. Der Archipel besteht aus neun Inseln, die sich auf drei Gruppen verteilen. São Miguel ist die größte Insel; hier liegt auch die Hauptstadt Ponta Delgado. Für alle Inseln gilt: Um auch an etwas entlegene Ecken zu kommen, ist ein Mietauto unerlässlich. Ganz typisch für die Azoren sind die üppigen Hortensiensträucher am Wegesrand. Ihnen bekommt das ozeanisch-subtropische und regenreiche Klima ebenso wie den über 300 verschiedene Farnarten und den vielen endemischen Pflanzen.

Der Golfstrom sorgt für ganzjährig angenehme Luft- und milde Wassertemperaturen. Kälter als 10 Grad Celsius wird es auf den Azoren das ganze Jahr über nicht. Aber eine Regenjacke sollte man immer dabeihaben. Denn Sonne, Regen, Wind und Nebel wechseln sich ständig ab – oft sogar an einem Tag. Die Wassertemperaturen sind in den Sommermonaten durchaus zum Baden geeignet – die Wellen allerdings oft meterhoch und die Unterströmung an keiner Stelle zu unterschätzen. Sicherer sind die vielen Naturschwimmbecken direkt am Meer, die auch schon für ein bisschen Atlantikfeeling sorgen. Surfer dagegen schätzen die hohen Wellen wie am Santa Barbara-Strand im Norden von São Miguel. Ein Paradies für Schnorchler ist die Ilhéu de Vila Franca: Die kleine Vulkaninsel mit einer Kraterlagune liegt ein paar Bootsminuten vor dem Küstenort Vila Franca do Campo im Süden von São Miguel. Aber die fischreichen Gewässer der Azoren sind auch ein Top-Tauchrevier.
Auf allen Inseln finden sich kleine Ferienanlagen und Privathotels, oft mit stilvollen Aufenthaltsräumen und großen Gärten. Sie sind gerade für Individualurlauber eine gute Alternative zu den großen Pauschalhotels in den Städten und bieten oft beste Voraussetzungen für einen entspannten Urlaub.

Fotostrecke von den Azoren

Besonders schöne Bilder aus dem Beitrag "Die Azoren - Naturerlebnis im Atlantik"

Blick über einen Platz auf ein Tor mit frei Bögen sowie eine Kirche mit einem Turm

Die Portas da Cidade in der Hauptstadt Ponta Delgada der Insel São Miguel

Die Portas da Cidade in der Hauptstadt Ponta Delgada der Insel São Miguel

Tamina Kallert unter einem riesigen Ficus im Jardim Antonio Borges, Ponta Delgada

Im Westen von São Miguel liegen die beiden Kraterseen "Lagoa Verde" und der "Lagoa Azul".

Sehenswert ist der über 200 Jahre alte Terra-Nostra-Park.

Die letzten Teeplantagen Europas befinden sich auf den Azoren.

Blick aus dem Flugzeug auf den Gipfel des Pico, dem höchsten Berg Portugals auf der gleichnamigen Insel

Blau blühende Hortensien im Naturpark Ribeira dos Calfdeiroes auf São Miguel

Wasserfall im Naturpark Ribeira dos Calfdeiroes auf São Miguel

Samen des chilenischen Rhabarbers oder auch Mammutblattes auf São Miguel

Die Ilheu de Vila Franca ist ein beliebtes Schnorchelrevier.

Der mit Azulejos gestaltete Aufgang zur Friedenskirche von Vila Franca

Dampfende Schwefelquellen in Furnas

Das Vulkangebiet von Capelinhos auf Faial

Lesetipps für die Azoren

Michael Bussmann
Azoren. Reiseführer
Michael Müller Verlag, 7. Aufl. 2019
ISBN 978-3956545689
Preis: 22,90 Euro

Roman Martin
Azoren. 86 Küsten- und Bergwanderungen mit GPS-Tracks
Bergverlag Rother, 6. akt. Aufl. 2019
ISBN 978-3763343676
Preis: 14,90 Euro

Susanne Lipps
Azoren. Reiseführer plus Reisekarte
DuMont Reiseverlag, 2019
ISBN 978-3616020075
Preis: 18,90 Euro

Susanne Lipps
Azoren on Tour. 18 individuelle Touren über die Inseln
Polyglott, 2019
ISBN 978-3846403877
Preis: 13,90 Euro

Paul Bernhardt
Top 10 Reiseführer Azoren mit Extra-Karte und kulinarischem Sprachführer
Dorling Kindersley Reiseführer, 2018
ISBN 978-3734205705
Preis: 11,90 Euro

Moderation: Tamina Kallert

Redaktion: Christiane Möllers

Autor: Richard Hofer

Bearbeitung Internettext: Petra Berthold

Stand: 19.04.2020, 20:15