Eine virtuelle Reise von Mossul nach Palmyra

Von Mossul nach Palmyra Westart 19.10.2019 03:15 Min. UT Verfügbar bis 19.10.2020 WDR Von Maximilian Burk

Eine virtuelle Reise von Mossul nach Palmyra

Mossul, Aleppo, Palmyra – das waren einst Zentren der Zivilisation mit prächtigen Bauten und quirligem Leben. Krieg, Terror und Fanatismus haben sie zerstört und unzugänglich gemacht. Eine Ausstellung in der Bonner Kunsthalle lässt das Weltkulturerbe vor den Augen der Besucher erneut erstehen. Wie von Zauberhand werden auf riesigen Projektionsflächen die sagenumwobenen Kulturstätten sichtbar: Moscheen, Triumphbögen, Theaterarenen.

Die virtuelle Reise kommt ganz ohne Originalgegenstände aus. Stattdessen haben die Macher aus Tausenden von Fotos riesige Bilder zusammengesetzt und zu lebendigen Szenen animiert. VR-Brillen machen die Illusion für die Besucher perfekt. Westart hat mit den Ausstellungsmachern über digitale und reale Rekonstruktionen gesprochen.

Die Ausstellung ist bis zum 3. November zu sehen.

 

Stand: 15.10.2019, 16:27