Entfesselter Kunstmarkt. Helge Achenbachs Memoiren

Entfesselter Kunstmarkt. Helge Achenbachs Memoiren

40 Jahre lang hat er im internationalen Kunstbetrieb mitgemischt. Helge Achenbach war mit den renommiertesten Künstlern befreundet, hat die Karrieren von Jeff Koons und Gerhard Richter gefördert und als Berater ein Vermögen verdient. Doch nach dem glanzvollen Aufstieg kam der tiefe Fall: 2015 wurde er wegen Betrugs in Millionenhöhe zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt.

Seit Juni 2018 ist er wieder auf freiem Fuß. Jetzt hat er seine Memoiren veröffentlicht, in denen er mit sich selbst und dem entfesselten Kunstmarkt abrechnet. Bei Westart erzählt er, warum die Kunst für ihn eine Droge ist und wie der Absturz ihn reicher gemacht hat.

Helge Achenbach: Selbstzerstörung.
Bekenntnisse eines Kunsthändlers
Riva Verlag 2019, Preis: 19,99 Euro

 

Stand: 15.10.2019, 16:27