Das PENG!-Kollektiv in Bonn

Das PENG!-Kollektiv in Bonn

Gerade erst haben sie den Aachener Friedenspreis erhalten. Das Berliner Künstler-Kollektiv PENG! prangert Missstände an – mit spektakulären, provokativen und oft auch umstrittenen Aktionen. Mal rufen die Künstler zur Fluchthilfe auf oder stiften zum Klauen an, mal stellen sie "Cop Maps" zur Überwachung der Polizei ins Netz. Sie selbst nennen sich "ein explosives Gemisch aus Aktivismus, Hacking und Kunst im Kampf gegen die Barbarei unserer Zeit". Westart ist bei ihrer nächsten Aktion in Bonn dabei.

Autor: Eric Brinkmann

Stand: 14.11.2018, 22:55