"Eins plus Eins ist Drei" – Hommage an die Künstlerin Mary Bauermeister

"Eins plus Eins ist Drei": Hommage an die Künstlerin Mary Bauermeister Westart 04.09.2021 03:35 Min. UT Verfügbar bis 04.09.2022 WDR Von Anke Rebbert

"Eins plus Eins ist Drei" – Hommage an die Künstlerin Mary Bauermeister

Künstlerin, Ehefrau, Muse und Mutter: Mary Bauermeister hat immer radikal gearbeitet, gelebt und geliebt. Sie war Mittelpunkt der Kölner Kunstavantgarde in den 60er Jahren. In ihrer Dachwohnung gingen Künstler wie John Cage, Joseph Beuys und Nam June Paik ein und aus. "Wir waren ästhetische Terroristen und wollten die Gesellschaft verändern", erinnert sie sich an die Anfänge der Fluxus-Bewegung.

Heute ist Mary Bauermeister 86 Jahre alt und blickt auf ein bewegtes Leben zurück. Die junge Regisseurin Carmen Belaschk hat sie ein Jahr lang begleitet und mit ihr in ihrem Rösrather Atelier über Erfolge und Niederlagen gesprochen. Ihr Filmporträt "Eins plus Eins ist Drei" ist gerade in den Kinos gestartet.

Stand: 31.08.2021, 18:01