Diana Kinnert über die neue Einsamkeit

Jeder lebt für sich allein: Diana Kinnert über "die neue Einsamkeit" Westart 17.04.2021 04:02 Min. UT Verfügbar bis 17.04.2022 WDR Von Rayk Wieland

Diana Kinnert über die neue Einsamkeit

Noch nie waren wir so vernetzt und trotzdem so einsam. Das sagt Diana Kinnert, Publizistin und politisch in der CDU aktiv. Die 30-Jährige hat ein Buch darüber geschrieben, wie sich unser Miteinander in der digitalen Welt verändert.

Wir sind immer auf dem Sprung. Die Gesellschaft verlangt Flexibilität statt Verbindlichkeit, Konsum statt Nähe und Intimität. Das war schon vor Corona so. Mit Corona aber hat sich die Lage noch einmal verschlechtert – mit drastischen Folgen. Denn Einsamkeit, so Diana Kinnert, macht krank. Und das trifft nicht nur Alte, sondern immer mehr Junge. Deshalb fordert sie ein Umdenken, auch in der Politik. Damit Gemeinschaft wieder mehr zählt als Selbstausbeutung. Ihr Buch "Die neue Einsamkeit" ist bei Hoffmann und Campe erschienen. 

Diana Kinnert: Die neue Einsamkeit.
Und wie wir sie als Gesellschaft überwinden können.
Hoffmann und Campe 2021, Preis: 22 Euro

Stand: 13.04.2021, 10:34