Alborosie

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Alborosie

Reggae aus Italien

Alborosie

Ursprünglich kommt Alberto d'Ascola aus Italien. Mit Mitte 20 zog er allerdings nach Jamaica, um dem Reggae und seinen Ursprüngen näher zu sein. Er ist einer der wenigen weißen Reggae-Musiker, die es geschafft haben, auf Jamaika zum Star zu werden.

Der Italiener Alberto D'Ascola ist in Sizilien geboren und aufgewachsen, aber seine musikalische Heimat ist seit vielen Jahren Jamaika. Mittlerweile hat er beide Staatsbürgerschaften.

In Italien war er bereits ein gefeierter Reggae-Star, als er sich 2001 entschloss, in die Karibik zu ziehen. Dort hatte er es anfangs nicht leicht. Aber mit viel Talent und Arbeit schaffte der Multiinstrumentalist auch im Mutterland des Reggae eine große Karriere.

Alborosie schreibt und produziert fast alle seine Riddims selbst. Er ist unter anderem für seine Zusammenarbeit mit dem deutschen Reggaestar Gentleman bekannt.

Im Oktober 2011 wurde er als erster Weißer mit dem M.O.B.O. (Music of Black Origin Award) in der Kategorie Reggae prämiert. Er tourt gemeinsam mit seiner Band Shengen Clan um die Welt und feiert 2019 sein 25-jähriges Bühnenjubiläum.