Gefüllte Gänsebrust aus dem Lipperland

Land und Lecker im Advent: Gefüllte Gänsebrust aus dem Lipperland Land und lecker 21.11.2020 43:30 Min. UT Verfügbar bis 21.11.2021 WDR Von Christina König

Land und Lecker im Advent

Gefüllte Gänsebrust aus dem Lipperland

Vier Frauen aus vier Bundesländern besuchen sich gegenseitig auf ihren Höfen: Immer auf der Suche nach Weihnachtstraditionen und kulinarischen Besonderheiten der jeweiligen Region! Unsere besondere „Land und Lecker“-Reise startet in Ostwestfalen-Lippe bei Sabine Klemme auf einem ganz besonders malerischen Hof ...

Umgeben von Wald, Grün und freilaufenden Tieren lebt die junge Gastgeberin mit ihrem Mann Werner und Schwiegermutter Margarete auf dem Hofgut Klemme. Der 500 Jahre alte Hof steht unter Denkmalschutz und besteht aus sechs original erhaltenen Fachwerkhäusern, außerdem gibt es Stallgebäude, eine Wassermühle und ein Backhaus … Ein kleines Paradies!

Das sieht auch Sabine Klemme so. Jeden Tag ist sie aufs Neue von der alten Hofanlage fasziniert. Ihr Wunsch: Die lange Tradition des Hofs bewahren und mit neuen kreativen Ideen zukunftsfähig machen. Denn der Klemme-Hof ist auch das Vermächtnis ihrer Schwiegereltern, die den Hof ihr Leben lang mit sehr viel Hingabe geführt haben.

Für Sabines Mann Werner war schon als kleiner Junge klar: er übernimmt einmal den Hof seiner Eltern. Doch als sein Vater ganz überraschend verstarb, musste sehr früh und plötzlich die Verantwortung übernehmen. Zum Glück hat er mit Sabine eine überaus tatkräftige Partnerin an seiner Seite. Und auch (Schwieger-) Mama Margarete hilft noch ordentlich mit.

Der sehr frühe Vogel ...

Der Tag auf dem Hof beginnt schon früh morgens um drei Uhr in der Backstube mit dem Anheizen des alten Lehmofens. Nach alter Überlieferung stellt die Familie traditionelle Spezialitäten wie Rosinenstuten, Brot, Hausmannskost, Nudeln und Wurst her, die im denkmalgeschützten Hofladen verkauft werden.

Advent auf dem idyllischen Klemme-Hof

Sabine freut sich sehr auf die anderen Landfrauen: "Ich will ihnen vor allem zeigen, wie wir hier mit unseren Tieren leben, wie wir Weihnachten feiern. Und vor allem möchte ich sie mit einem leckeren Weihnachtsmenü überraschen."

Sabine Klemme mit ihrem Mann Werner und Schwiegermutter Margarete.

Unterstützt wird die junge Gastgeberin von ihrem Mann Werner und ihrer Schwiegermutter Margarete. Die war 2011 selbst schon Gastgeberin bei "Land und Lecker" und kann ihr hilfreich zur Seite stehen.

Unterstützt wird die junge Gastgeberin von ihrem Mann Werner und ihrer Schwiegermutter Margarete. Die war 2011 selbst schon Gastgeberin bei "Land und Lecker" und kann ihr hilfreich zur Seite stehen.

Der denkmalgeschütze Hof der Familie Klemme liegt im östlichsten Zipfel von Nordrheinwestfalen – an der Grenze zu Niedersachen. Ein Highlight ist die alte Wassermühle. In dem urigen Gebäude wird Sabine das Dinner ausrichten.

Vorweihnachtszeit ist Gänsesaison. Sabine und ihr Mann Werner kümmern sich jeden Morgen um ihre Tiere. Füttern, misten, saubermachen. Im Herbst und in der Vorweihnachtszeit halten die Klemmes hier rund 100 Gänse. Neben den Gänsen gibt es auch noch Puten, Flugenten und Kaninchen. Alle Tiere laufen draußen frei herum, in den Stall kommen sie nur nachts.

Neuzugang auf dem Hof sind die Turopolje Schweine. Diese alte Rasse stammt ursprünglich aus Kroatien. Die Klemmes wollen mit ihnen einen neuen Weg einschlagen und eine Zucht aufbauen. Auch die Schweine leben auf einer Koppel und kommen nur im Winter in den Stall. „Tierwohl liegt uns sehr am Herzen“, sagt die studierte BWLerin, „Bis zu dem Tag, an dem sie hier am Hof geschlachtet werden, hatten alle Tiere bei uns ein tolles Leben. Das ist uns sehr wichtig.“

Das Lehmofenbrot und der süße Stuten sind zwei Klassiker vom Klemme-Hof. Sie werden nach alten Familienrezepten jeden Morgen frisch im alten Backhaus gebacken. Der urige Holzofen muss bereits nachts um drei ordentlich befeuert werden, damit am Morgen die Gluthitze für das Backen reicht.

Sabine kocht ausgesprochen gerne. Am liebsten lässt sie dabei ihrer Kreativität freien Lauf.

Für die Adventszeit - und für den "Land und Lecker"-Besuch - wird der Klemme-Hof besonders schön geschmückt. Das junge Paar hat sich während des Studiums in Passau kennengelernt. Werner hat dort Landwirtschaft studiert, Sabine Regional-Management. Die beiden ergänzen sich auf dem Hof perfekt.

Kreativ und dennoch traditionell

Auf Sabines Speisekarte steht als Vorspeise Kartoffelcremesuppe mit Orangen und würzigen Pinienkernen. Zum Hauptgang bereitet sie eine gefüllte Gänsebrust mit knusprigen Kartoffelrosen und Winterwurzelgemüse zu. Als würdigen Abschluss gibt es ein Walnussparfait mit Preiselbeer-Zwetschgenkompott.

Neben dem Hofbesuch unternimmt die Gastgeberin mit den Landfrauen außerdem einen Ausflug in ihre Region und entführt die Landfrauen auf Schloss Bückeburg und seinen außergewöhnlichen Weihnachtsmarkt mit viel traditioneller Handwerkskunst.

Land und Lecker“ im Advent – Landfrauen aus Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Bayern und Brandenburg laden die Zuschauer zu einem festlichen Weihnachtsmenü ein.

Zu Gast bei ...

Brigitte Müllerleile - sie lebt auf einem echten Schwarzwaldhof inmitten von Tannenwäldern und Wiesen. Martina Koch lädt ein auf ihren alten Vierkanthof im Löwenberger Land in Brandenburg. Zum Finale geht es in die Berchtesgadener Alpen, dort zeigt uns Catharina Lichtmannegger ihren Berghof inmitten einer kunterbunten Mischung von Tieren.

Zurück zur Startseite

Stand: 14.11.2020, 17:15

Alle Sendungen