Wilde Tiergeschichten aus der Eifel

Staffel 14: Zu Gast bei Katja Scheidtweiler

Wilde Tiergeschichten aus der Eifel

In der fünften „Land und Lecker“-Folge geht es zu Katja Scheidtweiler in die Eifel. Und hier wird es wild, denn mitten im Nationalpark Eifel bewirtschaftet sie mit ihrem Mann Axel einen privat geführten Wildpark in dritter Generation. Mit den kulinarischen Highlights ihrer Region will sie bei den Landfrauen punkten.

Für Katja und Axel wurde vor wenigen Jahren ein Traum war, als sie den Wildpark von Axels Eltern inmitten des Nationalparks Eifel übernahmen. Beide lebten vorher in Köln und hatten dort lukrative und sichere Jobs. Nun sind sie "Hobby-Landwirte" und haben sich auf die Haltung von Wildtieren spezialisiert. Ihr Herzenswunsch: ein Stück Eifeler Landschaft erhalten!

Seit 1968 betreibt die Familie den Tier-und Naturpark in der Nähe von Nideggen. Zu beobachten, füttern und fotografieren gibt es ganzjährig Rotwild, Damwild, Schwarzwild, Mufflons, Wildschweine, Esel, Ziegen und Wüstenbussard Maria – dazu auf den Weihern verschiedene Entenarten, Gänse und Biber. Hier leben die Tiere in ihrer natürlichen Flora und Fauna, so dass sie ihre Nahrung – neben Futterstellen – aus dem weitläufigen Gehege beziehen können. 

Zu Gast bei Katja Scheidtweiler

Bei Katja Scheidtweiler in der Eifel dreht sich alles um Wild. Mitten im Nationalpark Eifel besitzt sie zusammen mit ihrem Mann Axel einen privat geführten Wildpark.

Reherde

Gegründet wurde der Tier- und Naturpark von Axels Großvater. 2017 haben ihn Axel und Katja Scheidtweiler übernommen. Ein Wildpark in dritter Generation!

Gegründet wurde der Tier- und Naturpark von Axels Großvater. 2017 haben ihn Axel und Katja Scheidtweiler übernommen. Ein Wildpark in dritter Generation!

Der privat geführte Wildpark liegt weitab von lärmenden Straßen auf einem weitläufigem Gelände mit viel Platz für das heimische Wild.

Katja und Axel entschieden sich vor ein paar Jahren für den Ausstieg aus ihren sicheren Jobs hinein ins Abenteuer Wildpark. Jetzt sind sie "Hobby-Landwirte" mit Wildtierhaltung.

Axel ist im Wildpark großgeworden - für ihn gab es nichts Schöneres. Schon als Kind verbrachte er viel Zeit in der Natur und mit den Tieren. Das hat ihn geprägt und er möchte, dass seine Kinder ebenso schön aufwachsen.

Jeden Tag kontrollieren Axel und Katja ihre Tiergehege - oft begleitet sie dabei ein Esel. Ein fünf Kilometer langer Wanderweg durchsäumt den Park – der Fußmarsch dauert circa eine Stunde.

Die Gehege sind groß und weitläufig, ganz dem natürlichen Lebensraum der Tiere angepasst. Zu sehen gibt es ganzjährig Rotwild, Damwild, Schwarzwild, Mufflons und Wildschweine.

Katjas Esel sind zutrauliche Gesellen und laden jeden zur Schmusestunde ein.

In einem großen Gehege leben Ziegen, Meerschweinchen, wilde Kaninchen zusammen. Man kann dort hineinklettern und Ziegen hautnah streicheln und füttern.

Ohne Familienhilfe ist die ganze Arbeit nicht zu schaffen
Zum Glück sind Alex Eltern noch rüstig und helfen, wo sie können. Die Fütterung der Tiere übernimmt meist Alex mit seinem Vater Willibert - während Katja mit Schwiegermutter Lilly für das Park-Café täglich Kuchen, Brot und Brötchen backt. Ihre Leidenschaft aber gehört ihren Eseln und Ziegen - täglich verteilt sie Streicheleinheiten.

Wilde Tiergeschichten aus der Eifel

Hirschstrudel mit Sellerie-Kartoffel-Püree

Essen mitten im Wildpark
Katja fühlt sich in der Eifel zuhause und hat erst hier ihre Kochleidenschaft entdeckt, die sie in ihrem ganz besonderen Wildpark-Menü unter Beweis stellen möchte. Auf der Karte stehen Wildkräutersalat mit Ziegenkäse-Talern und Hirschsülze, darauf folgen Hirschstrudel mit Rosenkohl und Kartoffel-Sellerie-Püree. Und zum guten Schluss serviert Katja Schokoladen-Vanilleeis-Törtchen mit heißer Schokoladensauce und Zitrusfrüchte-Kompott.

Stand: 09.11.2018, 15:48

Alle Sendungen

Unsere Videos