Glückliche Pferde im Münsterland

Glückliche Pferde im Münsterland: Zu Gast bei Annette Börger Land und lecker Teil 5 von 6 11.11.2019 43:15 Min. UT Verfügbar bis 11.11.2020 WDR Von Justine Rosenkranz

Zu Gast bei Annette Börger

Glückliche Pferde im Münsterland

"Land und Lecker"-Busfahrer Wolfgang Schiwy steuert in der fünften Folge den Hof von Annette Börger in Gescher im Münsterland an. Dort lebt die Landwirtin mit drei Generationen zusammen und führt gemeinsam mit der Familie einen landwirtschaftlichen Betrieb mit artgerechter Pferdehaltung.

Ein Herz für Pferde

Annette war schon als Kind eine Pferdenärrin und machte - nach einem Schicksalsschlag - ihre Leidenschaft zum Beruf. Sie trennte sich nach dem Tod ihres Mannes von dem unrentablen Hof, baute ihn um und eröffnete eine Pferdepension mit Offenstall-Haltung.

Dort werden die Pferde im Aktivstall als Herde gehalten, sind 24 Stunden an der frischen Luft, wandern hin und her und können sich jederzeit eine Portion Futter abholen. So werden die Vierbeiner immer wieder zur Bewegung angehalten - bis zu 16 Kilometer laufen die Tiere täglich.

Paradies für Vierbeiner

Der Hof ist eingebettet in mit Holz eingezäunte Wiesen auf denen sich zwei Herden aufhalten - die Wallache leben auf 2.300m² und die Stuten auf 1.800 m². Rundherum gibt es eigene Reitrundwege. Das Futter wird größtenteils auf eigenen Grünlandflächen bewirtschaftet. Seit 1644 ist der Hof in Familienbesitz, Annette hat ihn von ihren Eltern geerbt. Mittlerweile leben drei Generationen dort, alle sind vom Pferdevirus befallen und helfen tatkräftig mit.

Für Annette steht das Wohl der Pferde im Mittelpunkt. Täglich arbeitet sie im Stall, auf dem Reitplatz und im Longierezirkel. Besonders viel Zeit nimmt die Integration neuer Pferde in die Gruppe ein - eine Aufgabe, die die Amateurreitlehrerin und Züchterin besonders reizt.

Pferde sind Annettes große Leidenschaft

Pferde haben es Annette schon immer angetan. Im Alter von 10 Jahren bekam sie von ihrem Vater ein Pony geschenkt. Über 100 Mal ist sie vom Pferd gefallen - trotzdem ist ihre Leidenschaft geblieben.

Pferd dreht sich auf Boden

Ab zu den Pferden heißt es täglich für Annette! Seit 2017 betreibt sie ihre Pferdepension mit Aktivstall. Das Wohlergehen der Tiere steht immer an erster Stelle.

Ab zu den Pferden heißt es täglich für Annette! Seit 2017 betreibt sie ihre Pferdepension mit Aktivstall. Das Wohlergehen der Tiere steht immer an erster Stelle.

34 Pferde leben auf großen Weiden in zwei Herden - getrennt von Wallache und Stuten. Pferde sind Bewegungstiere, so bekommen sie ihr Futter in vielen kleinen Mahlzeiten an computergesteuerten Futterautomaten. Bis zu 16 Kilometern täglich laufen sie im Offenstall.

Ob auf dem Trecker sitzen und Gras ernten, Silage herstellen, Zäune ziehen, füttern, ausmisten, neue Pferde in die Herde integrieren - Annette führt die Arbeiten gemeinsam mit ihrer Familie durch.

Wanderreiten hat es Annette besonders angetan. Jedes Jahr veranstaltet sie mit ihren Freundinnen eine Tour, mal geht es mit dem eigenen Pferd durchs schöne Münsterland oder in die Eifel. Sogar eine Alpenüberquerung in der Schweiz und eine Rocky Montains Tour mit unvergesslichen Ausblicken hat sie erlebt.

Seit 1644 ist der Hof in Familienbesitz. Es gibt alte Apfel- und Birnenbäume, Johannisbeer- und Blaubeersträucher und jede Menge Duftrosen, deren Blüten sie in der Küche zu Sirup und Likör verarbeitet.

Von Beruf ist Annette Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft. Sie kocht gut und viel - besonders gerne für und mit der ganzen Familie, denn drei Generationen wohnen auf dem Hof direkt nebeneinander.

Die komplette Familie ist vom Pferdevirus befallen. Gerade gibt es auf dem Hof zwei Fohlen. Annettes neues Projekt ist ein Verein für integratives und therapeutisches Reiten.

So lecker schmeckt das Münsterland!

Für das Land und Lecker-Event wird die gelernte Hauswirtschaftsmeisterin gemeinsam mit ihrem Sohn Frank einige Heimathäppchen zubereiten: Buchweizen Pfannkuchen Münsterländer Art, Lieblings-Gulasch mit gebratenen Steinpilzen und Walnuss-Knödeln. Und für das Dessert verarbeitet die Gastgeberin ihre Rosen vom Hof in einem Blütensorbet , das sie mit einem Honigmousse kombiniert.

Die anderen Teilnehmerinnen der Staffel sind: Carina Bürgers, die auf einem Milchhof in Rheurdt am Niederrhein lebt, Petra Borrmann aus Windeck besitzt einen Alpakahof, Astrid Gerdes führt einen Archehof in Xanten, Angela Andres betreibt einen Ziegenhof in Haltern am See, Anne Lee-Bolhöfer aus Rinteln an der Grenze zu Niedersachsen veränderte ihren Hof zu einem Veranstaltungsort.

Sechs kreative Landfrauen laden sich gegenseitig auf ihre Höfe ein und gestalten einen unvergesslichen Tag auf ihrem Bauernhof. Garniert mit traditionellen herbstlichen Köstlichkeiten vom eigenen Hof und aus der Region.

Zurück zur Startseite

Stand: 30.09.2019, 10:31

Alle Sendungen

Unsere Videos