Das Beste vom Niederrhein

Das Beste vom Niederrhein

Mehr denn je liegt die regionale Küche voll im Trend und ist auf jeder guten Speisekarte zu finden. Spitzenkoch Björn Freitag zeigt heute, wie man Küchenklassiker vom Niederrhein modern zubereiten kann.

Los geht es mit Dicken Bohnen und knuspriger Blutwurst. Danach wird Lachs in Öl bei niedriger Temperatur gebadet, also konfiert. Zum Hauptgericht gibt es Tafelspitz vom Lamm. Das Dessert ist eine Mousse aus Limetten und Buttermilch.

So schmeckt der Niederrhein

Die Küche vom Niederrhein ist besonders abwechslungsreich. Das milde Klima ist optimal für den Gemüseanbau und die Viehzucht - hier kann man also aus dem Vollen schöpfen.

Dicken Bohnen und knusprige Blutwurst

Björn Freitag startet seine kulinarische Reise mit einer Mousse aus Dicken Bohnen und deftiger Blutwurst.

Björn Freitag startet seine kulinarische Reise mit einer Mousse aus Dicken Bohnen und deftiger Blutwurst.

Dicke Bohnen schmecken im Sommer, wenn sie frisch geerntet sind, besonders lecker. Aber auch aus dem Glas oder tiefgefroren lassen sich daraus tolle Sachen zaubern. Für Björns Mousse wird zuerst eine Gemüsezwiebel angeschwitzt, dazu kommt noch Bohnenkraut - ohne das schmecken Bohnen nur halb so gut, findet der Spitzenkoch. Die Blutwurst unbedingt vor dem Braten schälen, dann die Scheiben mehlieren und sehr kross anbraten.

Als zweiten Gang bereitet Björn Freitag Lachs mit geschmorten Endivien zu.
Das Lachs-Filet wird konfiert, das heißt bei niedriger Temperatur in Öl gebadet. Keine Sorge, der Fisch wird dadurch nicht zu fett und das Öl lässt sich hinterher auch nochmal verwenden. Endivie ist ein Salat, den man prima auch warm essen kann. Abgeschmeckt mit leckeren Gewürzen und zusammen mit dem saftigen Lachsfilet ein echter Genuss.

Der Höhepunkt von Björns Niederrhein-Menü ist ein Lamm-Tafelspitz mit Kartoffel-Möhren-Stampf. Das magere Fleisch am besten in einer unbeschichteten Pfanne anbraten. Während das Fleisch dann im Ofen weiter gart, bereitet der Spitzenkoch aus dem Bratensatz eine leckere Soße zu.
Der Kartoffel-Möhren-Stampf wird mit angerösteten Fenchelsamen, Muskatblüte, Orangen-Abrieb und Ingwer aromatisiert. Das ergibt einen außergewöhnlichen und super leckeren Geschmack.

Als krönenden Abschluss serviert Björn Freitag eine Buttermilch-Mousse mit Rosmarin-Erdbeeren. Die Buttermilch gibt dem Nachtisch eine frisch-säuerliche Note, einen weiteren Geschmacks-Boost gibt der Saft und Abrieb einer Limette. Dazu richtet Björn Freitag marinierte Erdbeeren an - geeignet ist dafür Rosmarin, Basilikum oder Minze. Ein leckeres Dessert, ein köstliche Menü - mit Produkten vom Niederrhein!


Björn Freitag verrät so manches Geheimnis seiner Kochkunst und hat immer wieder praktische Tipps, die das "Koch-Leben" einfacher machen und zu einem guten Ergebnis auf dem Teller führen. Zudem meldet sich Gemüse-Blogger Ralf Roesberger aus Rommerskirchen mit nützlichen Tipps für den Gemüsegarten. Den Selbstversorger hat der Koch auf seinen Touren durchs Land kennen und schätzen gelernt.

Alle Sendungen

Unsere Videos