Dittsche Staffel 13 - Folge 2 (131)

Screenshot, Dittsche, Folge 131

Dittsche Staffel 13 - Folge 2 (131)

Themen: HSV • Eisschollen-Abbruch • Hillu Schröder

Chefvisite! Der HSV hat 1:0 gegen Bayern verloren, durch ein Last-Minute-Tor von Ribéry. Dittsche hat das schon analysiert und festgestellt, der HSV hat eine „Stürmerproblematik“ - es fehlt einer, der das Spiel entscheidet. Guerrero hat Flugangst und ist deswegen noch nicht wieder aus Peru zurück. Aber Dittsche weiß, früher haben Stürmer auf Piratenschiffen Sturm gemacht, sie haben in die Segel gepustet. Und genauso muss Guerrero das auch machen, er muss ein Segelboot nehmen, ein „Pusteboot“. Der Begriff „Torflaute“ kommt übrigens auch daher und bezeichnet eine Situation, in der kein Wind im Stürmer aufkommt.

Screenshot, Dittsche, Folge 131

Am Südpol ist eine Eisscholle von der Größe Luxemburgs abgebrochen. Dittsche glaubt, man könnte sie nutzbar machen und „Holiday on ice“ darauf aufführen oder ein Wettschieben mit dem Bob. Schließlich ist so eine Eisscholle ja flach, sonst wäre es ja ein Eisberg. Danach dreht man die Scholle mit den Zuschauerrängen um und macht „Holiday under ice“ für die Meerestiere, und der Axolot (der „Nettolurch“) könnte auftreten, phantasiert Dittsche.

Screenshot, Dittsche, Folge 131

Hillu Schröder macht bei „Let’s Dance“ mit und Dittsche kennt den Grund: Weil sie Außenministerin werden will, aus Rache an ihrem Ex-Mann. Sie macht es also genau wie Hillary Clinton. Ernst August wird ihr Experte für das Drumherum und für Showfragen, vermutet Dittsche. Schließlich hat er Erfahrung: Er hat einen Discobesitzer geschlagen, einmal für’s schlechte Licht, einmal für die Musik, vermutet Dittsche.

Stand: 08.07.2016, 14:12

Unsere Videos