Feste feiern mit Björn Freitag – Gartenfest genial günstig

Viel für wenig – Clever kochen mit Björn Freitag

Feste feiern mit Björn Freitag – Gartenfest genial günstig

Frei nach Karl Valentin: Ein Sommerfest ist schön, macht aber viel Arbeit! Das weiß auch Profikoch Björn Freitag. Für Familie Adolphs aus Ruppichteroth hat er eine Gartenparty für 25 Menschen auf die Beine gestellt. Wie man sich die Vorbereitung einfacher macht, Stress vermeidet und ein Lächeln auf die Gesichter der Gäste zaubert – hier einige hilfreiche Tipps.

Gute Planung ist alles! Überlegen Sie sich vorher, wie viele Gäste Sie tatsächlich bewirten wollen und können. Am besten schreiben Sie eine Liste mit den essenziellen Fragen: Wie viele Sitzmöglichkeiten, Teller, Gläser, Besteck gibt es? Reicht der Platz im Kühlschrank, um Getränke und Speisen kalt zu stellen? Wie viel Geld und Arbeit möchten Sie investieren? Denn letztendlich sollen auch die Gastgeber das Fest genießen können!

Mengen richtig kalkulieren! Beim Buffet gilt: Nicht jedes Gericht muss für die komplette Anzahl der Gäste berechnet sein, denn nicht jeder Gast wird tatsächlich eine ganze Portion von jedem Gericht verspeisen. Tipp: Günstige Gerichte wie Kartoffel- oder Nudelsalat in großen Portionen, dafür feinere und kostspieligere Speisen in kleineren Portionen zubereiten.

Den Vortag richtig nutzen! Speisen, die sich gut im Kühlschrank lagern lassen, schon am Tag vor dem Fest zubereiten. Dazu zählen robuste Salate aus Nudeln, Kartoffeln, Linsen oder Gemüse. Feine Salate dagegen möglichst frisch zubereiten. Und nicht vergessen: Die Getränke rechtzeitig kalt stellen!

Für Grillfreunde:

  • Selbst marinieren lohnt sich. Sie wissen dann genau, wie frisch das Fleisch ist, außerdem ist es günstiger.
  • Fleisch am Vortag marinieren, so können die Gewürze gut einziehen
  • Ananassaft in der Marinade macht das Fleisch noch zarter
  • Etwas Kaffeepulver in der Marinade gibt zusätzliches Röstaroma
  • Auch Vegetarier mögen Gegrilltes: Maiskolben, gefüllte Champignons, Gemüsepäckchen, Grillkäse, Kartoffeln und und und…
  • Grillgemüse nicht direkt über dem Feuer garen, sondern in speziellen Grillpfannen. Wir empfehlen Stahl oder Edelstahl, so sind sie wiederverwendbar und produzieren keinen Müll.
  • Überraschung Dessert! Auch Früchte wie Ananas lassen sich grillen, sie schmecken saftig und leicht karamellisiert.

Deko und Co.:

Werden Sie kreativ! Schon mit einfachen Mitteln lässt sich die Wohnung oder der Garten festlich schmücken – Kerzen, Blumen, Wimpel, Lampions, Glitter, Luftschlangen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Stand: 25.01.2019, 12:00