Orientalischer Linsenaufstrich

Orientalischer Linsenaufstrich

Stand: 01.02.2024, 00:00 Uhr

Ob als vegetarischer Brotaufstrich oder als Dipp fürs Partybuffet – eine Paste aus roten Linsen ist köstlich, gesund und preiswert. Ulla rät dazu, gleich mehr zuzubereiten, da man Linsencreme sehr gut einfrieren kann.

Von Ulla Scholz

Orientalischer Linsenaufstrich

Ulla kocht. Lecker und günstig. 02.02.2024 01:57 Min. Verfügbar bis 04.05.2024 WDR 4 Von Scholz / Emmerich


Download

Zutaten für 4 Gläser (ca. 320 g)

250 g rote Linsen
125 g Sesampaste
1 mittelgroße Karotte
100 g Sellerie
1 – 2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 EL Tomatenmark
1 EL Hefeflocken
1 EL Kreuzkümmel
1 EL geräuchertes Paprikapulver
1 Lorbeerblatt
Etwas Cayennepfeffer oder
1 kleine getrocknete Chili-Schote
Spritzer Essig oder Zitronensaft
Salz
Öl zum Anbraten

Außerdem
Frische Blattpetersilie
100 ml Olivenöl

Zubereitung

Die roten Linsen waschen und in einem Sieb abtropfen lassen.

Zwiebeln und Knoblauch schälen, anschließend würfeln. Sellerie und Karotte ebenfalls schälen und in Stücke teilen.

In einem passenden Topf zunächst die Zwiebelwürfel in etwas Öl anschwitzen, dann mit Kreuzkümmel und Paprikapulver bestreuen. Nun die Gemüsewürfel und den Knoblauch zugeben und das Tomatenmark einrühren.

Alle Zutaten kurz rösten, bevor die Linsen dazukommen. Mit circa einem Liter Wasser ablöschen und mit Salz, Hefeflocken, Lorbeerblatt und einem Pfeffer nach Wahl würzen. Pfeffer oder Chilischote lieber vorsichtig dosieren – nachschärfen kann man auch später noch. Nachdem alles einmal aufgekocht hat, wird die Herdtemperatur auf kleinste Stufe gestellt und ein Deckel auflegt.

Zwischendurch – die Garzeit beträgt circa 25 Minuten – möglicherweise noch einmal ein wenig Wasser zugießen und umrühren. Es sollte auf keinen Fall zu viel Flüssigkeit sein, da sonst die Paste nicht fest wird.

Sind die Linsen weich, kommt das Lorbeerblatt heraus und die Hülsenfrüchte werden zu einer glatten Creme gemixt. Zur Seite stellen und vollständig abkühlen lassen.

In die kalte Linsencreme das Sesam-Mus einrühren und die Paste mit Hefeflocken und etwas Essig oder Zitrone abschmecken.

Anrichten

Die Creme entweder in Gläser oder in eine große Schüssel füllen. Dann mit Blattpetersilie garnieren und großzügig mit Olivenöl beträufeln.

Meine Küchentipps

Der Einkauf

Da die Preise – je nach Einkaufsquelle – variieren können oder wir bestimmte Lebensmittel ohnehin Zuhause im Vorratsschrank haben, handelt es sich bei der Berechnung um einen kleinen Überschlag.

250 g Bio-Linsen: 0,85 Euro
1,25 g Sesampaste (Tahin): 1,20 Euro 
Karotte, Sellerie, Zwiebel, Knoblauch: 0,40 Euro
Tomatenmark: 0,10 Euro
Gewürze und Essig 0,80 Euro
Petersilie: 0,30 Euro
Olivenöl: 0,70 Euro

Pro Glas: circa 1,10 Euro

Als Dipp für eine Party in einer Schüssel serviert: circa 4,40 Euro

Linsencreme einfrieren

Wird die Linsencreme als Brotaufstrich verwendet, füllt man eine Portion in ein passendes Glas und verteilt den Rest in 2 – 3 Plastikdosen und verschließt diese mit einem Deckel. So kann man sich bei Bedarf immer die passende Portion auftauen. Linsenaufstrich hält sich 2 – 3 Tage im Kühlschrank frisch, wenn man die Portionen mit einem sauberen Löffel entnimmt und sie nicht stundenlang draußen auf dem Frühstückstisch stehen lässt. Das sind jedoch Tipps, die auch für alle anderen leichtverderblichen Lebensmittel gelten.

Gesunde Mittelmeerkost

Damit die obere Schicht im Glas nicht austrocknet, begieße ich sie immer wieder mit ein wenig Olivenöl. Das schmeckt gut und ist zudem gesund. In der Mittelmeerküche, die von Ernährungsexperten sehr empfohlen wird, spielen eiweißhaltige Hülsenfrüchte und hochwertiges Olivenöl eine wichtige Rolle in der Alltagsküche der Menschen.

Damit so eine Creme auch schön kräftig schmeckt, sollte man mit Gewürzen nicht geizen. Noch besser, wenn der Brotaufstrich oder der Partydipp, neben Olivenöl auch mit frischen Kräutern, Paprikastückchen oder Zwiebelringen verfeinert wird.

Gutes Gelingen und viel Vergnügen wünscht Ihnen Ulla Scholz