Kringel

Türkische Sesamkringel mit Sauerkirschenkonfitüre

Stand: 25.01.2023, 06:00 Uhr

Er ist das „Brot Istanbuls“ – simit – der türkische Sesamkringel. Unsere Expertin für die türkische Küche, Yelda Yilmaz, zeigt, wie Sie das köstlich fluffige Hefegebäck zu Hause nachbacken und toppt es mit einer schnell gekochten türkischen Sauerkirschenkonfitüre.

"Simit": Sesamkringel mit Sauerkirschenkonfitüre

Das Rezept

(von Yelda Yilmaz für acht bis zehn Stück)

Zutaten

  • 10 g frische Hefe oder 1/2 Packung Trockenhefe
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL feines Meersalz
  • 500 g Weizenmehl, Type 550
  • 125 g Traubensirup (Pekmez im türkischen Supermarkt)
  • 50 ml Wasser
  • 1 EL Mehl
  • 150-200 g geröstete oder ungeschälte Sesamsamen

Türkische Sesamkringel mit Sauerkirschenkonfitüre

Hier und heute 25.01.2023 15:24 Min. Verfügbar bis 25.01.2024 WDR

Zubereitung

Mürbeteig wird in einer Schüssel mit Knethaken bearbeitet.

Den Teig nicht direkt mit der höchsten Geschwindigkeit kneten.

Die Hefe in einer Rührschüssel mit dem Wasser vermengen und ziehen lassen. Nun Mehl und Salz dazugeben. Mit der Küchenmaschine erst bei kleiner Geschwindigkeit zu einem Klumpen verarbeiten, dann bei mittelhoher Geschwindigkeit ca. zehn Minuten kneten, bis der Teig elastisch und weich ist.
Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und ca. 30 Minuten gehen lassen.

Pekmez-Mischung

Währenddessen für die Pekmez-Mischung Traubensirup, Wasser und Mehl in einer flachen, halbhohen Schüssel vermengen. Den Sesam in eine andere Schale geben. Beides zur Seite stellen.
Ofen auf 280 Grad vorheizen. Zwei Bleche mit Backpapier auslegen und bereitstellen.

Den um das Doppelte aufgegangenen Teig jetzt in gleich große Portionen teilen, zu glatten Kugeln formen

Den Teig in gleich große Portionen teilen.

Den Teig nun nochmals durchkneten, damit die Gase verpuffen, und in etwa 50 Gramm schwere Stücke teilen. Jede Teigkugel einzeln zu einem dünnen, langen Strang ausrollen, ca. 45 Zentimeter lang. Die Stränge mit minimalem Abstand nebeneinander legen, an einem Ende gut zusammendrücken, dann in entgegengesetzter Richtung von jedem Ende aus rollen und die Enden jeweils zu einem Ring zusammenlegen.

In Pekmez-Mischung tauchen

Jeden Teigring erst komplett in die Pekmez-Wasser-Mischung tauchen, abtropfen lassen und dann vorsichtig im Sesam wälzen. Mit den Händen den Sesam behutsam andrücken. Dabei den Durchmesser auf ca. zwölf Zentimeter bringen.
Auf den Backblechen verteilen, darauf achten, dass zwischen jedem Ring genug freier Platz bleibt. Ofen auf 230 Grad herunter drehen. "Simit" 15 bis 20 Minuten backen, oder bis die Ringe goldbraun und gar sind.

Eine kleine Schüssel mit frischer Oliventapenade und daneben eine weitere Schüssel mit Oliven.

Dips, oder auch Oliven, ergänzen das Gebäck perfekt.

Am besten schmecken sie noch lauwarm und am selben Tag, lassen sich aber auch bestens einfrieren. Dazu schmecken türkischer Tee, Tomaten, Gurken und Oliven. Aber auch jede Art von Dip passt. "Simit" lassen sich auch prima in Suppe tunken und als Brotbeilage essen.

Schnelle Sauerkirschenkonfitüre (Vişne Reçeli)

Das Rezept

(für 4 Gläser à 200 ml)

Zutaten

  • Ca. 900 g ungezuckerte Sauerkirschen oder Schattenmorellen aus dem Glas, alternativ TK-Sauerkirschen
  • 500 g Zucker (falls die Kirschen gezuckert sind, ggf. anpassen)
  • Saft und Zeste einer kleinen Bio-Zitrone
  • 1 EL Essig (Apfel oder Weißwein)
  • Mark einer Vanilleschote (alternativ Bourbon-Vanille)
  • optional: Agar Agar zum Andicken

Zubereitung

Das Bild zeigt rote Kirscgen auf einem magenta-farbenen Teller.

Kirschen enthalten zahlreiche Mineralstoffe wie Magnesium und Eisen.

Die Kirschen sieben und in einen großen Topf geben. Zucker dazugeben und ca. 15 Minuten stehen lassen.
Saft und Schale der Zitrone, Vanillemark und Essig dazugeben und alles zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze 45 bis 60 Minuten köcheln lassen.

Drei Gläser mit Kirschkonfitüre stehen auf einem Tisch

Luftdicht verpackt hält die Konfitüre deutlich länger.

Fertig ist die Konfitüre, wenn sie die Gelierprobe besteht: Ist sie zu flüssig, können Sie einen Teelöffel Agar Agar einrühren und die Konfitüre etwa zwei Minuten weiterköcheln lassen. Aber nicht wundern: Erst beim Abkühlen wird Agar Agar fest.Die Sauerkirschenkonfitüre in sterilisierte Gläser abfüllen und luftdicht verschließen.