Grünkernbratlinge mit „gestovtem“ Kohlrabi von Zora Klipp.

Einfach und köstlich

Grünkernbratlinge mit „gestovtem“ Kohlrabi

Stand: 13.08.2022, 00:00 Uhr

Bei Zora ist die Definition von Heimatküche ganz klar: die Küche ihrer Kindheit. Damit überrascht sie Björn, der aus seiner Kindheit keine „Veggie-Frikadellen“ kennt. Gut abgeschmeckt und kross ausgebacken gelingen die Bratlinge in Perfektion und zusammen mit cremigem Kohlrabi in Béchamelsauce wird das Gericht für beide zu einem wahren Genuss.

Von Zora Klipp

Zutaten für 4 Portionen:

Für die Bratlinge:

  • 250 g Grünkernschrot
  • 450 ml Brühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Möhre
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • 60 g Haferflocken
  • 50-100 g Semmelbrösel
  • Sonnenblumenöl zum Braten

Für die Beilage:

  • 2 Kohlrabis
  • einige Zweige zartes Grün von der Knolle
  • 50 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 200 g Sahne
  • Prise Muskat

Zubereitung:

Für die Bratlingmasse:

  • den Grünkernschrot in eine Schüssel geben. Die Brühe einmal aufkochen, über den Grünkernschrot gießen und etwa 20 Minuten quellen lassen.
  • für die Bratlinge nun die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden
  • die Möhre ebenfalls schälen und mit Hilfe einer Küchenreibe fein raspeln
  • die Petersilie hacken
  • den eingeweichten Grünkernschrot nun mit allen Zutaten vermengen und weitere 10 Minuten ziehen lassen

Für den Kohlrabi und die Béchamelsauce:

  • einen mittelgroßen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen
  • den Kohlrabi schälen und in große Würfel oder Stifte schneiden, in das kochende Wasser geben und ca. 3 Minuten darin bissfest garen
  • anschließend mit einer Kelle aus dem Topf holen, das Kohlrabiwasser aufheben
  • die Butter in einem kleinen Topf schmelzen, dann das Mehl hinzufügen und umrühren, sodass keine Klumpen entstehen
  • mit 200 ml des Kohlrabiwassers und der Sahne aufgießen.  Die Sauce dauerhaft umrühren, da sie sehr schnell anbrennt
  • mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken
  • den Kohlrabi in die Béchamelsauce geben und bei kleinster Hitze warm ziehen lassen

Für die Bratlinge:

  • mit leicht angefeuchteten Händen aus der Masse Frikadellen formen
  • eine Pfanne erhitzen und so viel Öl hineingeben, dass der Boden der Pfanne damit bedeckt ist
  • die Bratlinge darin goldbraun ausbacken, danach aus der Pfanne nehmen
  • in derselben Pfanne das fein geschnittene Kohlrabigrün ganz kurz schmoren, dabei mit Salz würzen

Anrichten:

Kohlrabi und Bratlinge auf Tellern anrichten und mit dem Kohlrabigrün garnieren