Würz-Auberginen und Zwiebelringe in Bierteig

Würz Auberginen und Zwiebelringe in Bierteig

Würz-Auberginen und Zwiebelringe in Bierteig

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Würz-Auberginen

Schmecken umwerfend – übrigens ebenfalls warm wie kalt. Wie so oft bei Gerichten, die aus den Tropen stammen, vor allem dann, wenn sie sowieso "hot" sind, also scharf.

Zutaten für 4 bis 6 Personen:

  • 4-5 Auberginen (am besten sind die schlanken, wie man sie oft beim türkischen Feinkostladen findet)
  • Öl oder Butterschmalz zum Frittieren
  • 2 EL erstklassiges Currypulver – oder für ein selbst gemachtes Currypulver:
  • je 1 TL Kreuzkümmel, schwarzer Senf, Korianderkörner, Bockshornklee, schwarzer Pfeffer
  • 1-2 ganze getrocknete Chilis
  • je 1 EL fein gewürfelter Ingwer, Knoblauch und Chili
  • Salz
  • 1 Tasse Tomatenfleisch (passierte Tomaten aus dem Glas)
  • Zitronensaft
  • Koriandergrün

Zubereitung:

  • Auberginen längs in Scheiben, dann in große Würfel schneiden (ca. 3-4 cm).
  • In Öl oder Butterschmalz schwimmend golden ausbacken und über einem Sieb abtropfen.
  • Wer sein Currypulver selbst machen möchte: Alle Gewürze in der trockenen Pfanne rösten, damit sich ihr Duft entfaltet. Dann zu Pulver mixen.
  • Ingwer, Knoblauch und Chili in einem Löffel Schmalz andünsten, die Auberginenwürfel zufügen, jetzt auch Salz und Würzpulver. Mit dem Tomatenfleisch ablöschen, aufkochen, mit Zitrone würzen und am Ende reichlich Koriandergrün unterrühren.

Zwiebelringe in Bierteig

Zutaten:

  • 4 große Zwiebeln
  • Mehl zum  Wenden
  • Öl oder Schmalz zum Ausbacken

Bierteig:

  • 2 Eier
  • Salz
  • 100 g Mehl
  • 200 ml Bier
  • 1 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • ½ TL Backpulver

Zubereitung:

  • Zwiebeln schälen, in dicke Scheiben hobeln oder auf der Aufschnittmaschine schneiden, in Bierteig tauchen. Nur kurz abtropfen, dann portionsweise im heißen Fett schwimmend golden ausbacken.
  • Den Teig sollte man bereits eine halbe Stunde zuvor angerührt haben: Eier, Salz, Mehl, Bier und Olivenöl zu einem dickflüssigen Teig anrühren. Das Backpulver erst unmittelbar vor dem Ausbacken unterrühren, (das ist wichtig, damit es nicht vorzeitig seine ganze Treibkraft verliert).

Beilage: Dazu passt die Avocado-Salsa oder ein Wasabi-Dip. Der ist schnell angerührt: Einen Esslöffel Wasabi-Pulver (aus dem Asialaden) unter dicken Joghurt rühren, mit Zitrone und Salz würzen.

Getränk: Smoothies

Grüner Smoothie

Eine Handvoll Spinat, Avocado, Zucchini und Apfel und je einen Schuss Apfel- und Zitronensaft sowie Wasser. Alles mixen, Eiswürfel rein und fertig.

Lila Smoothie

Rote Bete, Möhre, Apfel und ein Stück Ingwer und je nachdem, wie flüssig man es haben will, auch ein Schuss Wasser oder Apfelsaft. Alles mixen, servieren und genießen.

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen