WDR Integrationsgipfel - Wie schaffen wir es?

WDR Integrationsgipfel - Wie schaffen wir es?

Am 23. November diskutieren im WDR Experten und Spitzenvertreter aus Politik, Gesellschaft, Kultur und Medien über die derzeit zentrale Herausforderung der deutschen und europäischen Debatte: die Integration. Über allem schwebt die Frage: "Wie schaffen wir es?"

"Wir schaffen das!" Für die einen bedeutet dieser Satz von Kanzlerin Angela Merkel Tatkraft und Zuversicht, für die anderen ist er ein Offenbarungseid. Sicher ist: Ein wichtiger Schlüssel zur Bewältigung der Flüchtlingskrise ist Integration. Nur: Wie soll sie aussehen? Darüber wird am 23. November im WDR diskutiert.

Die Fragestellung des Gipfels – „Wie schaffen wir es?“ – fokussiert sich nicht nur auf die Flüchtlinge im Integrationsalltag, sondern nimmt Faktoren, Entwicklungen und Handlungsstrategien in den Blick, die einer zunehmenden Polarisierung der Gesellschaft entgegenwirken und den gesamtgesellschaftlichen Zusammenhalt fördern, ohne dabei Probleme und Konflikte auszublenden oder schönzureden.

Welche Lösungen lassen sich für die Integrationsaufgaben im Land NRW erarbeiten? Welche Hindernisse stehen im Wege? Welche Rolle spielen die Zivilgesellschaft, die Politik und die Medien? Wie entwickelt sich die Stadtgesellschaft, wo treten Konfliktfelder in das Blickfeld? In der Veranstaltung soll Bilanz gezogen, aber vor allem der Blick nach vorne gerichtet werden.

Neben NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft stellen sich der Chef des Bundeskanzleramts, Peter Altmaier, die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker, der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki, NRW-Arbeitsminister Rainer Schmeltzer, NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann, der künftige Vorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, WDR-Intendant Tom Buhrow und viele weitere Gäste der Diskussion.

Der WDR überträgt den gesamten Veranstaltungstag als Audio-Livestream über WDR Event sowie die Abendveranstaltung als Video-Livestream.

Stand: 18.11.2016, 16:41