Das Programm des WDR-Integrationsgipfels

Das Programm des WDR-Integrationsgipfels

Sechs Stunden wurde im WDR kontrovers diskutiert. Die Themen reichten von "Integration im Stresstest" über "Angst und Sicherheit in der Integrationsdebatte" bis zur Rolle der Medien unter dem Titel "Die überreizte Öffentlichkeit".

Der Programmablauf im einzelnen:

14:00 Uhr: Eröffnung im Kleinen Sendesaal des WDR durch
Eva-Maria Michel, stellvertretende WDR-Intendantin und
Rainer Schmeltzer, Minister für Arbeit, Integration und Soziales NRW

DIALOGFORUM „Integration im Brennpunkt“
Moderation: Andrea Oster, Srdjan Govedarica

14:15 Uhr: Thema: "Arbeit und Bildung: Woran scheitert, wann gelingt Integration?"
Diskussionsrunde mit
Anna-Maria Steinheuser
, Vorsitzende Bundesagentur für Arbeit NRW, Köln
Natalie Kühn, Unternehmerin des Jahres 2015, Leverkusen
Christopher Meier, Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK Köln
Dr. Norbert Reichel, Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW, Düsseldorf
Falah Elias, Journalist WDRforyou

15:00 Uhr: Thema: "Angst und Gewaltbereitschaft: Wie sicher ist unser Alltag?"
Diskussionsrunde mit
Prof.
Dr. Aladin El-Mafaalani, Politikwissenschaftler, Uni Münster
Tania Kambouri, Polizeikommissarin und Autorin, Bochum
Eva van Keuk, Psychosoziales Zentrum, Düsseldorf
Robert Kahr, Kommunikationswissenschaftler, Deutsche Hochschule der Polizei, Münster

Gespräch: "Hotline für besorgte Bürger"

Ali Can, Lehramtsstudent aus Gießen und Gründer der "Hotline für besorgte Bürger"

15:55 Uhr: Bilder und Zerrbilder: Ist das Integrationsklima noch zu retten?
Diskussionsrunde mit
Georg Restle
, Redaktionsleiter Monitor, Köln
Jaafar Abdul Karim, Deutsche Welle, Berlin
Prof. Dr. Haci Halil Uslucan, Leiter der Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung, Essen
Annette Birschel, Journalistin und Autorin, Amsterdam

17:00 Uhr: Ende des Dialogforums

ABENDVERANSTALTUNG
Moderation: Sabine Scholt, Till Nassif

17:45 Uhr: Eröffnung im Großen Sendesaal

Vorstellung des Projekts "Da Capo: Von Damaskus nach Köln"
Eine musikalische Begegnung zwischen dem WDR Funkhausorchester und Musikern aus Syrien.

18:00 Uhr: "Wie schaffen wir es?"
Gesprächsrunde mit
Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin NRW
Detlef Scheele, designierter Chef der Bundesagentur für Arbeit
Rainer Maria Kardinal Woelki, Erzbischof von Köln
zugeschaltet aus Berlin: Peter Altmaier, Chef des Bundeskanzleramts

Einspieler Ergebnisse aus dem Fachforum am Nachmittag

18:40 Uhr:
"Wem gehört die Stadt?" - Gewaltbereitschaft erkennen und vorbeugen

Peter Cachola Schmal, Direktor Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt am Main
Henriette Reker, Oberbürgermeisterin Köln
Burkhard Freier, Leiter NRW-Verfassungsschutz

Filmeinspieler: RebellComedy "Hinter uns mein Land"
zugeschaltet aus Berlin: Ususmango und Babak Ghassim, RebellComedy

19:20 Uhr: "Integration als Gestaltungsaufgabe"
Gesprächsrunde mit
Sylvia Löhrmann, NRW-Bildungsministerin
Kathrin Menges, Vorstandsmitglied Henkel, Düsseldorf
Lamya Kaddor, Islamwissenschaftlerin und Autorin, Duisburg

Filmeinspieler: Die Medien und die Flüchtlingslage

19:50 Uhr: "Die überreizte Öffentlichkeit: die Rolle der Medien"
Gesprächsrunde mit
Jörg Schönenborn, WDR-Fernsehdirektor
Prof. Dr. Naika Foroutan, Integrationsforscherin Humboldt-Universität, Berlin
zugeschaltet aus Berlin: Dunja Hayali, Journalistin (ZDF Morgenmagazin)

20:30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Die Teilnehmer des WDR-Integrationsgipfels

Hannelore Kraft, Rainer Maria Kardinal Woelki, Lamya Kaddor, Dunja Hayali, Tom Buhrow - die Panels beim WDR-Integrationsgipfel sind hochkarätig besetzt. Die Teilnehmer im Überblick.

WDR-Fernsehdirektor Jörg Schönenborn

Jörg Schönenborn
WDR-Fernsehdirektor

Seit dem 1. Mai 2014 ist Jörg Schönenborn Fernsehdirektor des Westdeutschen Rundfunks. Zuvor war er seit 2002 WDR-Chefredakteur Fernsehen und Leiter des Programmbereichs Politik und Zeitgeschehen. Dem breiten Publikum ist er u.a. bekannt geworden als Moderator von Wahlsendungen im Ersten sowie vom "ARD Brennpunkt" und vom "Presseclub".

Jörg Schönenborn
WDR-Fernsehdirektor

Seit dem 1. Mai 2014 ist Jörg Schönenborn Fernsehdirektor des Westdeutschen Rundfunks. Zuvor war er seit 2002 WDR-Chefredakteur Fernsehen und Leiter des Programmbereichs Politik und Zeitgeschehen. Dem breiten Publikum ist er u.a. bekannt geworden als Moderator von Wahlsendungen im Ersten sowie vom "ARD Brennpunkt" und vom "Presseclub".

Hamzi Ismail
WDR-Redakteur und Reporter im Studio Düsseldorf

Bei einem Dreh zu "Hamzi eine Frage" am Düsseldorfer Rheinufer begegnete das Team zufällig einem syrischen Flüchtling, ebenfalls Journalist. Dieser versuchte sich dort umzubringen, was das Team verhindern konnte. Beim WDR-Integrationsgipfel wird er am Abend durch die Ergebnisse des Tages führen.

Stand: 17.11.2016, 18:36