27. August 1877 – Geburtstag von Charles Stewart Rolls

Charles Stewart Rolls mit seinem Automobil

Stichtag

27. August 1877 – Geburtstag von Charles Stewart Rolls

Charles Stewart Rolls studiert noch Ingenieurwesen in Cambridge, da beginnt er schon, mit Autos zu handeln. Abseits der Universität trägt er am liebsten einen ölverschmierten Blaumann: Die Wagen seiner Kunden repariert er nicht selten selbst. Unter seinen Kommilitonen und Professoren handelt er sich deshalb den Spitznahmen "Dirty Rolls" – "Schmutziger Rolls" ein.

"Das beste Auto der Welt"

Rolls wird am 27. August 1877 als Sohn einer äußerst wohlhabenden Familie in London geboren. In Cambridge hat er reiche Kunden, die neben der Geschwindigkeit auch das Besondere suchen. Sein Geschäftspartner Claude Johnson arrangiert deshalb 1903 ein Treffen mit dem Konstrukteur Henry Royce, der gerade sein erstes Auto entwickelt. Rolls ist begeistert und beteiligt sich an der Serienproduktion des Prototyps.

1904 stellen Rolls und Royce ihr erstes 10-PS-Gefährt erfolgreich auf dem Pariser Autosalon zur Schau, zwei Jahre später kommt mit dem "Silver Ghost" das erste Auto von Rolls-Royce auf den Markt. Silbern lackiert, gleitet es tatsächlich mit gespenstischer Stille durch die Straßen. 40 bis 50 PS bringt das Gefährt auf die Straße. Nachdem Claude Johnson es 50.000 Meilen gefahren ist, nennt er es "das beste Auto der Welt".

Erster Doppelüberquerer des Ärmelkanals

In der Folge produziert Rolls-Royce mit dem "Silver Wraith", dem "Phantom" oder dem "Silver Shadow" äußerst leise Automobile für die betuchte Kundschaft. Derweil geht Rolls mit den Fahrzeugen der eigenen Firma auf die Rennstrecke. Seine hierbei gewonnenen Erkenntnisse fließen in die Produkte seiner Mechaniker ein.

Aber Rolls will noch höher hinaus und wendet sich der Fliegerei zu. Für die Gebrüder Wright entwickelt er einen Flugzeug-Stabilisator; 1910 überquert er den Ärmelkanal und fliegt auch wieder zurück – als erster Mensch der Welt.

Im Juli desselben Jahres nimmt Rolls mit einer Wright-Maschine an einem Präzisionsflugwettbewerb im englischen Bournemouth teil. Obwohl die Gebrüder Wright das neue Heck des Flugzeugs noch nicht abgenommen haben, startet er bei schlechtem Wetter. Das Heck bricht, Rolls stürzt ab. Er stirbt noch am Unfallort.

Stand: 27.08.2012

Programmtipps:

Auf WDR 2 können Sie den Stichtag immer gegen 9.40 Uhr hören. Wiederholung: von Montag bis Freitag gegen 17.40 Uhr und am Samstag um 18.40 Uhr. Der Stichtag ist nach der Ausstrahlung als Podcast abrufbar.