25.08.1912 - Sun Yat-sen gründet die Nationalpartei - Kuomintang

Sun Yat-Sen

ZeitZeichen

25.08.1912 - Sun Yat-sen gründet die Nationalpartei - Kuomintang

Von Andrea Kath

Kuomintang - diese Partei ist bis heute vor allem mit Chiang Kai-shek verbunden. Der geschlagene General hatte sich nach dem Sieg der chinesischen Kommunisten 1949 mit seinen Anhängern auf die Insel Formosa zurückgezogen.

Relikte der chinesischen Republik von 1912.  Und das Ende einer wechselvollen Parteigeschichte der Kuomintang auf dem chinesischen Festland, die eng verbunden ist mit dem Auf und Ab der politischen Verhältnisse in China in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Am Anfang war es eine Geheimgesellschaft von Revolutionären, die der Arzt Sun Yat-sen 1905 um sich geschart hatte. 

Aus der Schwurbruderschaft wurde schließlich die Nationalpartei oder – auf Chinesisch – die Kuomintang. Von 1916 stand Parteigründer Sun Yat-sen mit an der Spitze. Mitte der 1920er Jahre wurde er zum Vorsitzenden auf Lebenszeit gewählt.

Redaktion: Ronald Feisel

Gründung der Kuomintang in China (am 25.08.1912)

WDR ZeitZeichen 25.08.2012 14:36 Min. Verfügbar bis 23.08.2052 WDR 5

Download

Stand: 20.04.2016, 12:10