Live hören
Jetzt läuft: Don't Mind von Patty Griffin ft. Robert Plant
Premiere in Hollywood 2003, Tweety Bird and Sylvester

ZeitZeichen

10.09.1908 - Geburtstag des Komponisten Raymond Scott

Stand: 06.04.2016, 09:31 Uhr

Der Komponist, Pianist, Bandleader und Erfinder Raymond Scott war ein Genie, ein Visionär - und wahrscheinlich verrückt. 1936 gründete er das „Raymond Scott Quintette“, eine Sechs-Mann-Band, die seinen sonderbaren Hochgeschwindigkeits-Jazz spielte.

Von Christian Kosfeld

Jeder Ton war genau festgelegt, doch Scott schrieb keine Note auf, sondern schnitt jede Probe zur Kontrolle mit. Die Stücke nannte er „Boy Scout in Switzerland“ oder „Dinner Music for a hungry pack of cannibals“. Jahre später wurden sie als Soundtrack unter hunderte Looney-Tunes Filme mit Bugs Bunny und Daffy Duck gelegt. Davon ahnte Scott nichts.

Ab 1950 zog er sich in seine Klang-Labors zurück, und erfand elektronische Instrumente. Mit synthetischen Sounds revolutionierte Scott die Werbung, er komponierte „Einschlafmusik“ für Babys. Eine Million Dollar und 10 Jahre Arbeit investierte er in das „Electronium“, einen komponierenden Synthesizer. Seine visionären Ideen vermarktete er nicht.

Erst nach seinem Tod 1994 wurde der geniale Musiker und Erfinder Raymond Scott wieder entdeckt.

Redaktion: Michael Rüger

Raymond Scott, amerikanischer Komponist (Geburtstag 10.09.1908)

WDR ZeitZeichen 10.09.2013 14:41 Min. Verfügbar bis 08.09.2053 WDR 5


Download