07.06.1971 - Erste bemannte Raumstation

Weltraumstation Saljut

ZeitZeichen

07.06.1971 - Erste bemannte Raumstation

Von Daniela Wakonigg

Als die Sowjetunion 1969 den Wettlauf um den Mond gegen die USA verliert, will sie wenigstens den Kampf um die erste bemannte Raumstation gewinnen. Es gelingt ihr: 1971 wird die Raumstation Saljut 1 in den Orbit geschossen.

An Bord des Raumschiffs Sojus 10 soll die erste Besatzung zur Raumstation transportiert werden. Doch das Projekt scheint unter keinem guten Stern zu stehen. Die Kopplung von Sojus 10 an die Saljut-Station schlägt fehl. Nun ist die Mannschaft von Sojus 11 an der Reihe. Doch eines der Crewmitglieder erkrankt, so dass nur vier Tage vor dem Start die Crew gegen ihre Ersatzmannschaft ausgetauscht wird.

Durch Zufall werden so die Kosmonauten Georgi Dobrowolski, Viktor Pazajew und Wladislaw Wolkov zu den ersten Männern auf einer Raumstation. Nach 22 Tagen an Bord der Saljut 1 - der bis dato längste Aufenthalt im Weltraum - treten sie den Rückflug an. Als sie die Erde erreichen, sind sie tot.

Weltraumexperten weltweit rätseln, woran die drei gestorben sein mögen. Am wahrscheinlichsten scheint damals vielen die Erklärung, dass der Mensch für einen längeren Aufenthalt im All ungeeignet ist.

Redaktion: Michael Rüger

Salut 1, erste bemannte Raumstation errichtet (am 07.06.1971)

WDR ZeitZeichen 07.06.2016 15:05 Min. WDR 5

Download

Stand: 21.04.2016, 13:29