Live hören
Jetzt läuft: Routes von Lewis Bootle

16.08.1886 - Todestag von Ramakrishna

Ramakrishna

ZeitZeichen

16.08.1886 - Todestag von Ramakrishna

Von Veronika Bock und Ulrich Biermann

Gebet, Versenkung, Askese, Leidenschaft. Das Leben von Ramakrishna ist Hingabe an das Göttliche. Heute gilt er als Erneuerer des Hinduismus. Früh berichtet das Kind einer orthodoxen Brahmanenfamilie aus der Nähe von Kalkutta von spirituellen Visionen.

Weder einen Brotberuf, noch den eines Priesters will er wirklich ergreifen. Ist er verrückt? Sind seine Versenkungen und Ekstasen nur Ausdruck einer Epilepsie?

Ramakrishna verschreckt und irritiert seine indischen Zeitgenossen. Unbeirrt vom westlichen Rationalismus der britischen Besatzer folgt er leidenschaftlich einem eigenen, umfassenden spirituellen Weg und lehrt:

"Ich habe alle Religionsbräuche geübt: Den Hinduismus, den Islam, das Christentum, und ich bin auch die Wege der verschiedenen Sekten des Hinduismus gegangen, und ich habe gefunden, dass es derselbe Gott ist, zu dem sie alle streben, wenn auch auf verschiedenen Wegen. Der Urgrund ist Einer unter verschiedenen Namen, und ein jeder sucht nach demselben Urgrund; nur Klima, Naturanlage und Benennung schaffen die Unterschiede."

Redaktion: Michael Rüger

Ramakrishna, Erneuerer des Hinduismus (Todestag 16.08.1886)

WDR ZeitZeichen 16.08.2016 15:25 Min. Verfügbar bis 14.08.2096 WDR 5

Download

Stand: 12.07.2016, 11:57