18.05.1474 - Geburtstag von Isabella d’ Este

Isabella d'Este

ZeitZeichen

18.05.1474 - Geburtstag von Isabella d’ Este

Von Jutta Duhm-Heitzmann

Sie war eine der einflussreichsten Frauen ihrer Zeit, "la prima donna del mondo": Isabella d’ Este, die als Tochter des Herzogs von Ferrara geboren wurde. Schon als kleines Mädchen rühmte man ihren Charme, ihre Schönheit, ihre Intelligenz.

Ihre Eltern - die Mutter war eine Tochter des Königs von Neapel - sorgten für eine umfassende Ausbildung durch beste Lehrer: Musik, Tanz, Kunst, Literatur, Sprachen, Geschichte, Politik.

Mit sechzehn Jahren heiratete Isabella - goldhaarig und mit lebhaften dunklen Augen - den Markgrafen von Mantua, mit einem Fest, das an Prunk nicht zu überbieten war. Innerhalb kurzer Zeit machte sie sich einen Namen als Förderin der schönen Künste, von Malern wie Mantegna oder da Vinci, Literaten wie Arentino oder Ariosto, Bildhauern und Musikern. Außerdem war sie eine brillante Diplomatin.

Die Eroberungskriege in Italien, an denen Frankreich, Deutschland und der Vatikan ebenso beteiligt waren wie die großen Stadtstaaten Mailand, Venedig, Urbino oder Ferrara, setzten auch Mantua unter Druck. Als Stellvertreterin ihres Mannes und als Regentin für ihren minderjährigen Sohn lavierte die schöne, kluge Isabella ihr Land geschickt durch viele Konflikte, bis sie mit 64 Jahren in ihrer Heimatstadt Ferrara starb.

Redaktion: Hildegard Schulte

Isabella d'Este, Kunstmäzenin (Geburtstag 18.05.1474)

WDR ZeitZeichen 18.05.2019 14:10 Min. Verfügbar bis 15.05.2099 WDR 5

Download

Stand: 20.03.2019, 17:41