Live hören
Jetzt läuft: Summercamp von The New Mastersounds

17.09.1724 - Todestag der Autorin Glückel von Hameln

Buchcover der englischen Ausgabe der "Memoiren der Glückel von Hameln"

ZeitZeichen

17.09.1724 - Todestag der Autorin Glückel von Hameln

Von Claudia Friedrich

Glückel von Hameln war Jüdin, Unternehmerin, Autorin. Sie war Mutter von zwölf Kindern, Geschäftspartnerin ihres Mannes. Sie war die erste Frau, die in Deutschland eine Autobiographie verfasste. Der tragische Tod ihres Mannes trieb sie zum Schreiben.

Nachts, wenn sie nicht schlafen konnte, stand Glückel von Hameln auf, zündete Kerzen an und schrieb an ihren Memoiren. In sieben Büchern hielt sie auf westjiddisch ihr Leben fest.

Glückel war die Tochter eines erfolgreichen Kaufmannes. Früh erlebte sie die jüdischen Ghettos, das unsichere Leben in einer antijüdischen Gesellschaft. Sie wurde jung verheiratet und war 43, als ihr Mann starb. Den Diamanten- und Goldhandel führte sie allein weiter. Glückel reiste durch Europa, unterhielt eine Strumpffabrik und genoss hohes Ansehen.

Durch einen weiteren Schicksalsschlag verlor Glückel von Hameln ihr Vermögen. Verarmt starb sie in Metz, im Haus ihrer Tochter. Ihre Hinterlassenschaft sind sieben Bücher ihrer Memoiren, ein Schatz der deutsch-jüdischen Literatur.

Redaktion: Hildegard Schulte

Die Sendung zum Nachhören und Download

WDR ZeitZeichen 17.09.2014 14:42 Min. Verfügbar bis 14.09.2054 WDR 5


Download

Stand: 09.03.2016, 11:09