Live hören
Jetzt läuft: Me and Julio down by the schoolyard von Luke Sital-Singh

15.12.1939 - Uraufführung des Films "Vom Winde verweht"

Film "Vom Winde verweht", Szene mit Vivian Leigh und Clark Gable

ZeitZeichen

15.12.1939 - Uraufführung des Films "Vom Winde verweht"

Von Christiane Kopka

"Vom Winde verweht" war immer ein Film der Superlative und er wird im Guinness-Buch der Rekorde noch heute als der Streifen mit dem höchsten Einspielergebnis geführt. Zahlreiche Legenden umranken die Entstehungsgeschichte des für lange Zeit teuersten, aufwendigsten und farbenprächtigsten Spektakels aus der Traumfabrik Hollywood.

Dabei gilt "Vom Winde verweht" als das Werk vor allem eines Mannes: des Produzenten David O. Selznick. Geradezu besessen hat sich Selznick in alle Produktionsdetails gemischt, über Kostüme und Kulissen gestritten, am Drehbuch mitgeschrieben, in die Inszenierung eingegriffen.

Allein 92.000 Dollar soll die zweijährige Suche nach der Hauptdarstellerin verschlungen haben: 1400 Kandidatinnen sprachen vor, darunter Stars wie Paulette Goddard, Joan Fontaine oder Katharine Hepburn.

Von 90 Bewerberinnen wurden Testaufnahmen gemacht, bis Selznick endlich in der noch unbekannten Engländerin Vivien Leigh seine Scarlett fand.

Redaktion: Michael Rüger

Die Sendung zum Nachhören und Download

WDR ZeitZeichen 15.12.2014 14:39 Min. Verfügbar bis 12.12.2024 WDR 5

Download

Stand: 08.03.2016, 09:43