18.06.1845 - Geburtstag des Mediziners Alphonse Laveran

Alphonse Laveran, Porträt

ZeitZeichen

18.06.1845 - Geburtstag des Mediziners Alphonse Laveran

Von Sven Preger

Er soll sie in einer Novembernacht 1880 erblickt haben: diese einzelligen Parasiten, die im menschlichen Körper so heftige Fieberschübe auslösen. Es sind die Erreger der Malaria. Und Alphonse Laveran war derjenige, der sie entdeckt hat. Bis dahin hatten die Parasiten von der Gattung Plasmodium die Menschen schon lange gequält.

Der italienische Dichter Dante soll an Malaria gestorben und auch unter Napoleons Truppen soll sie ausgebrochen sein. Da die Krankheit immer wieder auch in der Nähe von Sümpfen auftrat, nannten die Menschen sie "mala aria" - italienisch für schlechte Luft. Laveran konnte zeigen, dass nicht die schlechte Luft verantwortlich war, sondern eben der kleine Parasit.

Bis heute gehört Malaria zu einem der größten Gesundheitsprobleme weltweit. Dabei tötet sie vor allem Kinder in den armen Regionen der Welt. Die Menschen dort können sich eine Behandlung nicht leisten. Und es sieht nicht so aus, als ob sich das in naher Zukunft ändern wird.

Redaktion: Ronald Feisel

Alphonse Laveran, Mediziner (Geburtstag 18.6.1845)

WDR ZeitZeichen 18.06.2015 14:44 Min. Verfügbar bis 15.06.2025 WDR 5


Download

Stand: 15.03.2016, 13:39