Live hören
Das Wirtschaftsmagazin mit Nico Rau
Ein Erzieher werkelt mit zwei Kindern in einer Kita.

Männer und Kinder – eine neue Beziehung?

Stand: 12.06.2020, 09:16 Uhr

Männer kümmern sich zunehmend lieber um Kind und Kegel, statt um Karrieren. Trotz traditionell vorherrschender Rollenbilder sind sie heute akzeptiert in der Position des Hausmanns oder Erziehers. Über veränderte Rollen und neue Beziehungen.

"Jeder Mann will das und kann das. Wenn man ihn lässt…" meint Christian Stahlhut. Seit gut 20 Jahren leitet er das Kinderhaus in Berlin-Kreuzberg. Daneben ist er Hausmann und sorgt für drei Kinder.
'Blondie' Wallaschek gründete und leitet seit über 33 Jahren zusammen mit seiner Iris den freien Kindergarten Wespennest. Seine Motivation: "Die meisten Männer können sich nicht mehr an ihre Zeit im Kindergarten erinnern. Das wollte ich ändern".
Leander Scholz versorgt zwei Jahre lang allein den Familienhaushalt. Seine Erfahrung: "Kinder lieben brutal – diese Liebe hilft durch unglaublich anstrengende, emotionale, explosive Phasen…"
Immer mehr Männer werden Erzieher und Hausmänner. Anstatt um ihre Karriere kümmern sie sich um Kinder. Warum?

Autor: Frank Schüre
Redaktion Christina-Maria Purkert

Das Lebenszeichen läuft immer sonn- und feiertags um 08.30 Uhr auf WDR 3 und sonntags um 08.04 Uhr auf WDR 5.