Live hören
Jetzt läuft: From day to day von Torun Eriksen

Gott ist überall: Der islamische Aufklärer Ibn Rushd

Denkmal von Ibn Rushd, Averroes, in Cordoba (Spanien).

Gott ist überall: Der islamische Aufklärer Ibn Rushd

Der islamische Gelehrte Ibn Rushd oder Averroes prägte die Wissenschaft und Philosophie im Spanien des 12. Jahrhunderts. Für seine Theorien über Vernunft und Logik geriet er in Konflikt mit der islamischen Orthodoxie. Heute gilt er als Vordenker und Reformer.

Averroes oder Ibn Rushd (1126-1198) lebte in Cordoba und im heutigen Marokko. Er war Arzt, Philosoph und Rechtsgelehrter. Die politischen und religiösen Konflikte seiner Zeit bestimmten sein abenteuerliches Leben. Ibn Rushd war derjenige, der die Philosophie des Aristoteles übersetzte, kommentierte und so der christlichen Philosophie zugänglich machte. Außerdem entwickelte er eine eigenständige Philosophie, in der er der Vernunft gegenüber dem Glauben Vorrang einräumte. Für ihn gab es keinen persönlichen Gott, der nach Belieben in die Geschicke der Welt eingreifen kann. In der arabischen Philosophie und der Philosophie des christlichen Mittelalters und der frühen Neuzeit galt Averroes deshalb nicht nur als Religionskritiker, sondern sogar als Atheist.

Autor: Rolf Cantzen

Redaktion: Theo Dierkes

Gott ist überall: Der islamische Aufklärer Ibn Rushd

WDR Lebenszeichen 02.05.2021 29:07 Min. Verfügbar bis 30.04.2022 WDR 5


Download

Das Lebenszeichen läuft immer sonn- und feiertags um 08.30 Uhr auf WDR 3 und sonntags um 08.04 Uhr auf WDR 5.

Stand: 23.04.2021, 12:42