Altenberger Dom: Parallel & doch getrennt

Aufnahme der Chor-Seite des Altenberger Doms in Odenthal im Rheinisch-Bergischer-Kreis, Nordrhein-Westfalen.

Altenberger Dom: Parallel & doch getrennt

Von Elin Hinrichsen

Trotz aller Bemühungen klappt es nicht immer: Der Altenberger Dom im Bergischen Land steht Katholiken und Protestanten parallel zur Verfügung. Da riecht es vor dem evangelischen Gottesdienst auch mal stark nach Weihrauch.

Man muss sich irgendwie zusammenraufen: Per "allerhöchster Kabinettsordre" hat der Preußische König Wilhelm der Vierte bestimmt, dass der Dom sowohl der evangelischen als auch der katholischen Pfarrgemeinde zur Verfügung stehen sollte, simultan. Die Geistlichen müssen bis heute Messen und Gottesdienste stets pünktlich beenden; die Küster wirbeln, um die Kirche für die nächste Konfession wieder herzurichten, es gibt festgelegte Nutzungszeiten für beide Seiten. Keine gibt etwas davon ab, jede Minute ist kostbar. Denn jederzeit kann die Andacht gestört werden von der nächsten Busladung Touristen.
Zwei Konfessionen unter dem Dach eines Kulturdenkmals; davon erzählt dieses Lebenszeichen.

Altenberger Dom: Parallel & doch getrennt

WDR Lebenszeichen 22.09.2019 29:14 Min. Verfügbar bis 19.09.2020 WDR 5

Download

Redaktion: Christina-Maria Purkert

Das Lebenszeichen läuft immer sonn- und feiertags um 08.30 Uhr
auf WDR 3 und um 13.30 Uhr auf WDR 5.

Stand: 13.09.2019, 11:58