Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht
Das Beitragsbild des ARD Radiofeatures "Nachhaltige E-Mobilität" zeigt Arbeiter in einer Kobalt Mine im Kongo.

Nachhaltige E-Mobilität? - Doku über ein großes Versprechen

Verbrenner raus - Elektromotor und Batterien rein. So malen Automobilindustrie und Verkehrsminister gerne die Zukunft des PKW. Doch die Verheißung ist nicht nur unrealistisch. Sie leistet auch neuem Raubbau an der Natur Vorschub.

Von Peter Kreysler

Der rasche Umstieg auf Elektromobilität ist alternativlos, um die Klimaerwärmung zumindest zu bremsen. Kaum ein Politiker und inzwischen auch kein Automanager mehr, der sich bei öffentlichen Auftritten nicht dazu bekennt. Auch wenn hinter den Kulissen um eine möglichst lange Gnadenfrist für den Verbrenner gerungen wird, weil sich mit ihm noch immer besser verdienen lässt.

Problematischer ist, dass oft der Eindruck erweckt wird, es gehe im Wesentlichen darum, den Auspuff ab und einen Elektromotor einzubauen. Doch 2 Milliarden PKW weltweit –oft 23 Stunden am Tag Stehzeuge – mit tonnenschweren Batterien auszustatten, würde zu neuen ökologischen Katastrophen führen. Schon jetzt sorgt die Gier nach Rohstoffen, um die Batterieproduktion in wenigen Jahren zu verhundertfachen, für Umweltschäden in etlichen Teilen der Welt. Und sie schafft neue Abhängigkeiten. Unter anderem von Russland.

Neue Techniken helfen. Öfter Fahrradfahren auch. Doch ohne Kreislaufwirtschaft, verantwortbaren Handel sowie alternative Verkehrskonzepte, bleibt das Versprechen von der nachhaltigen E-Mobilität eine große Illusion.

Nachhaltige E-Mobilität? - Doku über ein großes Versprechen

das ARD radiofeature 09.10.2022 51:36 Min. Verfügbar bis 05.10.2027 WDR 5 Von Peter Kreysler


Download

Nachhaltige E-Mobilität? - Journalist Peter Kreysler im Gespräch

das ARD radiofeature 09.10.2022 30:26 Min. Verfügbar bis 05.10.2027 WDR 5 Von Johannes Döbbelt


Download

Ausstrahlung am Sonntag den 9. Oktober 2022 um 13.04 Uhr
Wiederholung am Sonntag den 9. Oktober 2022 um 20.04 Uhr
Von: Peter Kreysler
Redaktion: Thomas Nachtigall
Produktion: WDR 2022