Live hören
Jetzt läuft: Wonderful life von Black

Wasser.Wander.Welt am Naturpark Schwalm-Nette

Wachtendonk ist von einer idyllischen Landschaft aus Wäldern, Seen, Heide, Feldern und Wiesen umgeben. Besonders reizvoll ist die Niers rund um Wachtendonk, zu jeder Jahreszeit. Hier starten zwei Rundwanderwege, entlang von Niers und Nette. Die etwa 13 Kilometer langen Erlebnispfade Kulturlandschaft Nord und Süd beginnen beide an der Burgruine Wachtendonk.

Ein Blick auf die Kirche in Wachtendonk von der Burgruine aus.

Ein Blick auf die Kirche in Wachtendonk von der Burgruine aus.

Ein Blick auf die Kirche in Wachtendonk von der Burgruine aus.

Die idyllisch gelegene Burgruine direkt an der Niers ist Startpunkt vieler Wanderungen und ein Ort für Veranstaltungen und Konzerte.

Der alte Kornspeicher Pulverturm kurz vor der Burgruine aus dem 17. Jahrhundert beherbergt heute ein Restaurant mit einem tollen Biergarten und dichten Bäumen.

Der Weg schlängelt sich an einem wunderbar naturbelassenen Stück der Niers entlang. Die Niers dient als Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen.

Auch Angler, so wie Rainer Rimbach, haben hier ihre Freude. In der Niers schwimmen unter anderem Hechte, Barsche und Aale.

Eine herrliche Kulturlandschaft mit nahem Eichenwäldchen, Adlerfarn, Altarmen und Niederungen.

Peter Luyven ist Urwachtendonker, leidenschaftlicher Wanderer und Fremdenführer in Wachtendonk.

Auf der Niers tanzen die Schwäne, bauen die Biber ihre Holzbrücken und die Nutrias spielen mit den Enten im Wasser.

Der größte Teil des schönen Ortskerns mit seinen verwinkelten Gassen und historischen Gebäuden von Wachtendonk steht unter Denkmalschutz.

Stand: 01.10.2023, 00:00 Uhr