Night of the Proms 2019

Night of the Proms

WDR 4 präsentiert in Köln, Oberhausen und Dortmund

Night of the Proms 2019

Alan Parsons, Al McKay's Earth, Wind & Fire Experience, Eric Bazilian & Rob Hyman of The Hooters, Leslie Clio, "Mister Music" John Miles und die kanadische Sopranistin Natalie Choquette sind diesmal die künstlerischen Säulen der Night of the Proms. In Begleitung eines Sinfonieorchesters präsentieren sie bei der diesjährigen Tournee ihre größten Hits.

Night of the Proms 2019, Dortmund, 30.11.2019

Datum: Samstag, 30.11.2019
Ort: Westfalenhalle Dortmund
Rheinlanddamm 200
44139 Dortmund
Beginn: 20.00 Uhr
Einlass: 18.00 Uhr
Karten:

Karten erhältlich

An allen bekannten Vorverkaufsstellen

Night of the Proms 2019, Oberhausen, 01.12.2019

Datum: Sonntag, 01.12.2019
Ort: König-Pilsener-Arena Oberhausen
Arenastraße 1
46047 Oberhausen
Beginn: 18.00 Uhr
Einlass: 16.00 Uhr
Karten:

Karten erhältlich

An allen bekannten Vorverkaufsstellen

Night of the Proms 2019, Köln, 06.12.2019

Datum: Freitag, 06.12.2019
Ort: Lanxess Arena Köln
Willy-Brandt-Platz 3
50679 Köln
Beginn: 20.00 Uhr
Einlass: 18.00 Uhr
Karten:

Karten erhältlich

An allen bekannten Vorverkaufsstellen

Night of the Proms 2019, Köln, 07.12.2019

Datum: Samstag, 07.12.2019
Ort: Lanxess Arena Köln
Willy-Brandt-Platz 3
50679 Köln
Beginn: 20.00 Uhr
Einlass: 18.00 Uhr
Karten:

Karten erhältlich

An allen bekannten Vorverkaufsstellen

Rückblick: Night of the Proms 2018

Das Festival mit der Mischung aus Pop und Klassik tourte 2018 zum 25. Mal, unter anderem in Köln, Oberhausen und Dortmund.

Night Of The Proms

"Jealous Guy" ist einer der großen Hits von Roxy Music mit Sänger Bryan Ferry. Das Stück hat einen traurigen Hintergrund. Die Band spielte den Titel von John Lennon auf einem Konzert, nachdem sie vom Attentat auf ihn erfahren hatte. Später nahmen sie die Studioversion auf.

"Jealous Guy" ist einer der großen Hits von Roxy Music mit Sänger Bryan Ferry. Das Stück hat einen traurigen Hintergrund. Die Band spielte den Titel von John Lennon auf einem Konzert, nachdem sie vom Attentat auf ihn erfahren hatte. Später nahmen sie die Studioversion auf.

Der Brite präsentiert sich cool auf der Bühne, als er "Avalon", "Slave To Love" und "Let's Stick Together" präsentiert.

Night of the Proms, das ist die Mischung aus Pop und Klassik. Das ist es auch, was die Kreuztaler Karin und Jürgen und die Hilchenbacher Bettina und Jürgen so besonders mögen. Sie kommen regelmäßig zu den Konzerten.

Zum Auftakt spielt das Antwerp Philharmonic Orchestra ein Stück von Dvořáks "Aus der neuen Welt." Unterstützt wird das Orchester vom Chor Fine Fleur und der Band Backbone.

Geleitet wird das Orchester von Alexandra Arrieche.

John Miles ist fast jedes Jahr dabei, inzwischen wieder zum zehnten Mal in Folge. Er sitzt am Klavier und sagt: "Ich glaube, Ihr wisst, was jetzt kommt – Ihr habt Recht!" Dann stimmt er "Music" an. Es ist die Hymne der Night of the Proms. Der Künstler interpretiert auch den Hit "Wake me up" vom 2018 verstorbenen Avici.

Tim Bendzko rettet die Welt: Mit dem großen Orchester klingt das richtig erwachsen.

Dazu gibt es eine imposante Light-Show.

Extra für die deutsche Variante der Show gibt es einen besonderen Show-Act. Ein Musiker des Chors Fine Fleur präsentiert die Titelmelodie der Fernsehserie "Babylon Berlin".

Zur Night of the Proms gehört auch ein Klassik-Solist. 2018 ist das Petrit Ceku. Ceku wurde 1985 im Kosovo geboren und erlebte während seiner Kindheit den Krieg dort. Dass seine Jugend trotzdem schön gewesen sei, verdanke er der Musik, sagt der Künstler.

Gaby und Marcel waren zum dritten Mal bei der Night of the Proms. Sie haben sich überraschen lassen und nicht in das Programm geschaut. Sie lieben die Überraschung und die Abwechslung.

Milow gehört zu den am meisten gefeierten Stars dieser Konzertreihe. Es ist sein zehnter Auftritt in Köln und der vor dem größten Publikum.

Der Belgier startet mit seinem Auftritt mitten im Publikum.

Tanja, Andrea und Tochter Julia hatten richtig Spaß an dem Abend. Sie mögen die Mischung aus alt und neu. Für sie waren Tim Bendzko und Milow die Höhepunkte, weil es die jüngere Generation war.

Milow spielt vier Hits. Für seinen neue Song "Lay Your Worry Down" kommt John Miles auf die Bühne.

Es dauert keine Minute, dann hat Gabor nicht nur das Publikum in seinen Bann gezogen, sondern er sorgt auch für Lacher. Wer kann schon aus allen Löchern pfeifen?

The Pointer Sisters sind zum zweiten Mal bei der Night of the Proms dabei. Sie begeisterten bereits 2002 das Publikum.

Für Heinz (links) und Peter aus Bergheim waren die Pointer Sisters der Höhepunkt des Abends, weil sie am meisten Stimmung verbreitet haben. Die Bergheimer sind Fans der Veranstaltungsreihe. Sie waren schon zum achten oder neunten Mal dabei.

Pointer Sisters stimmt eigentlich nicht mehr. Auf der Bühne stehen drei Generationen, Großmutter Ruth Pointer stieß 1972 zu der Band. "Fire" gehört zu den ganz großen Hits. Der wurde von Bruce Springsteen geschrieben und brachte der Band 1979 den Durchbruch.

Da war Enkelin Sadako Pointer noch gar nicht geboren, sie ist Jahrgang 1984.

Komplett ist das Trio mit Issa Pointer, einer Tochter von Ruth.

Zum großen Finale stehen alle Künstler noch einmal auf der Bühne. In diesem Jahr präsentieren Sie den großen Beatles Hit "Hey Jude".

Stand: 19.07.2019, 10:00

Weitere Themen

August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Ergebnis für ausgewählten Monat anzeigen